Läuft bei mir. Zwar rückwärts und bergab, aber läuft.

0

Du kannst Deine Zukunft verändern mit dem was Du heute tust! Also lass das Rückwärts-laufen Vergangenheit werden. Das Modellprogramm Jugend Stärken im Quartier (JUSTIQ) bietet jungen Menschen im Alter von 12 bis 26 Jahren Hilfe und Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebenslagen. Der Begriff „Quartier“ ergibt sich aus den verschiedenen Gebieten, in denen wir unsere Unterstützung anbieten. Hierzu zählen neben Nordhausen und Heringen auch die Gemeinden Ellrich, Harztor, Bleicherode und die Landgemeinde der Stadt Bleicherode.

Die immer wiederkehrend- quälenden Fragen aller Erwachsenen: „Was willst Du denn mal werden?“ „Du musst doch jetzt mal zu Potte kommen!“ Kennst Du das? Wir unterstützen Dich und bieten Dir Beratung an. Kostenlos. Freiwillig. Individuell auf Dich abgestimmt.
Bist du orientierungslos und weißt nicht, wie es nach der Schule oder Deiner Ausbildung für Dich weitergehen soll? Hast Du noch keine Ideen für Deine berufliche Zukunft? Dann können wir Dir helfen, Deine Ziele zu erreichen! Wir stellen bei Bedarf den Kontakt zur Berufsberatung der Agentur für Arbeit her und haben die Möglichkeit einen Berufswahltest durchzuführen. Im Rahmen unseres Netzwerkes suchen wir gemeinsam passende Praktika in der Region. Wenn notwendig begleiten wir Dich auch zu Terminen.

Hast Du Sorgen oder Probleme im familiären Umfeld, im Freundeskreis, in der Schule oder in der Ausbildung? Hast Du die Schule, eine Maßnahme oder die Ausbildung bereits abgebrochen oder denkst darüber nach es zu tun? Wir hören Dir zu und stehen Dir durch unsere Unterstützung oder das Vermitteln zu anderen Hilfsprogrammen mit Rat und Tat zur Verfügung. Lass uns darüber reden und gemeinsam Perspektiven für Dich entwickeln!
Eure Ansprechpartner*innen sind: Frau Andrea Köhler, Herr Dustin Manz und Frau Daniela Schmidt. Ihr findet uns auf dem HORIZONT Gelände in der Elisabethstraße 13 in Nordhausen. Ihr könnt Euch telefonisch unter der 03631/4733923 und/oder der 0176/72100742 (z.B. auch per Nachricht) melden. Wir sind Montag – Freitag, zwischen 8:00 – 16:30 Uhr erreichbar. Bitte kommt aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht einfach vorbei, sondern vereinbart vorher einen Termin mit uns! Weitere Informationen gibt es auf unserer Webseite: https://horizont-verein.de/jugend-staerken-im-quartier.html

Im kommenden Jahr wollen wir, sofern es möglich ist, wieder unsere beiden Mikroprojekte, die „360 Grad Berufsorientierung.“ und „Die ESSkalation. Wir bringen unsere Jugend zum Kochen.“ anbieten. Seit 2015 wurden in den Sozialräumen 29 Mikroprojekte mit unterschiedlichen Schwerpunkten erfolgreich umgesetzt. Im Vorgänger-Projekt der „360 Grad Berufsorientierung“ konnten wir 89 Teilnehmern eine Unterstützung bieten.
Einen kleinen Vorgeschmack auf das, was die Teilnehmer erwartet, gibt es schon jetzt.

Unser Mikroprojekt „360 Grad Berufsorientierung“ greift die Ergebnisse des Berufsbildungsberichtes 2019 (z.B. 6,9% Jugendarbeitslosenquote von Jugendlichen im Alter 15-25 Jahre in Thüringen sowie die hohe Ausbildungsvertragslösungsquote von 25,8%) auf und ermöglicht es jungen Menschen, sich in festen Kleingruppen mit den Berufsbildern und Arbeitgebern persönlich und digital in ihrem Quartier frühzeitig vertraut zu machen. Es bietet Besucher*innen der regionalen Jugendclubs und Schüler*innen der örtlichen Regel- und Förderschulen die Möglichkeit sich spielerisch Schritt für Schritt mit allen Themen der Berufsorientierung auseinanderzusetzen. Durch Übungen, Spiele und Trainings sollen die Jugendlichen durch einen Berufsberater/pädagogische Fachkraft bestmöglich rundum zu den Themen Orientierung, Bewerbung, Vorstellungsgespräch und das Aufnehmen einer Ausbildung vorbereitet werden. Die Jugendkoordinatoren, Schulsozialarbeiter und regionale Sozialpädagogen flankieren das Projekt.

Das Mikroprojekt „Die ESSkalation. Wir bringen die Jugend zum Kochen.“ soll zum gemeinsamen Kochen mit anschließendem Essen und Austausch der Teilnehmenden untereinander dienen. Die Jugendlichen sollen Lebensmittel im wahrsten Sinne des Wortes begreifen lernen. Hierzu dient das gemeinsame Anbauen und Ernten der zu verarbeitenden Lebensmittel in Hochbeeten. Das gemeinsame Kochen unterstützt soziale und motorische Fertigkeiten. Durch die Beteiligung in den Entscheidungsprozessen können die Jugendlichen aktiv und kreativ werden. Hierzu laden wir in die Räumlichkeiten des HORIZONT e.V. in der Elisabethstraße in Nordhausen, aber auch die Küchen in den verschiedenen Jugendclubs in den Quartieren Bleicherode und Landgemeinde, Ellrich, Harztor, Sollstedt, Heringen, Wolkramshausen und Werther ein..

JUGEND STÄRKEN im Quartier wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Die Standorte des Projektes verteilen sich zahlreich über alle Bundesländer. In der ersten Förderrunde 2015 bis 2018 setzen 178 Modellkommunen Projekte zur Förderung junger Menschen durch öffentliche und freie Träger im Bereich Jugendsozialarbeit um. Unsere Projekt-Koordinierungsstelle befindet sich im Landratsamt Nordhausen, Behringstraße 3. Ansprechpartnerin dort ist Frau Daniela Lutze.

Wir möchten uns für die Zusammenarbeit in 2020 bei unseren Netzwerkpartnern und Teilnehmern bedanken und wünschen eine wunderschöne Weihnachtszeit. Wir freuen uns auf das kommende Jahr und hoffen, dass alle bis dahin alle gesund bleiben!

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*