Kundenservice geschlossen

0

Die Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) Südharz schließt ab dem 16. Dezember 2020 bis voraussichtlich 8. Januar 2021 ihre Kunden-Service-Center in Nordhausen, ihre Zweigstelle in Bleicherode sowie sämtliche Büros der Objektmanager in den WBG-Wohngebieten für den Publikumsverkehr. “Angesichts der wachsenden Infektionszahlen im Landkreis Nordhausen ergreifen wir diese Maßnahme zum Schutz unserer Mitarbeitenden und unserer Mitglieder und folgen damit auch der Empfehlung des Bundesverbandes der Wohnungswirtschaft (GdW).”, so der Vorstand der Genossenschaft.
Während des neuerlichen Lockdowns bleiben die Kontaktmöglichkeiten zu den Mitarbeitern der Genossenschaft und deren Tochtergesellschaft, der Wohnungsverwaltungsgesellschaft Nordhausen mbH (WVG) jedoch weiterhin per Telefon und per E-Mail bestehen. Der 24-Stunden-Havariedienst ist selbstverständlich ebenfalls abgesichert. Trotzdem appelliert der Vorstand an die WBG-Mitglieder, die persönlichen Kontakte bei entsprechenden Problemlagen auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Da zum Ende dieses Jahres – pandemiebedingt – kein Vertreterforum stattfinden konnte, zieht der Vorstand der WBG Südharz an dieser Stelle ein erstes kurzes Fazit des Jahres 2020. Seit Januar wurden gegenüber dem vergangenen Jahr rund 100 Mietverträge weniger abgeschlossen, hauptsächlich im Bereich des studentischen Wohnens. Da es aber mit rund 850 Umzügen ebenfalls fast 100 weniger waren, resultiert daraus eine nahezu stabile Vermietungsquote von rund 95 Prozent.

“Wir möchten es im Besonderen nicht versäumen, unseren Mitgliedern, unseren Mitarbeitenden und vor allem unseren Handwerker-Partnern und Objektdienstleistern unseren Dank für die geleistete Zusammenarbeit, oftmals unter erschwerten Bedingungen, auszusprechen”, so der Vorstand der WBG Südharz.

In diesem Jahr wurden mit einem Investitionsvolumen von mehr als 20 Millionen Euro über 11.000 Aufträge an die etwa 70 Handwerkerpartner der Genossenschaft vergeben und realisiert. Alle großen Projekte konnten weitestgehend fertiggestellt werden. Lediglich beim großen Modernisierungsprojekt “SENIORENWOHNENPLUS am Aueblick” kommt es zu Verzögerungen. Von den drei Häusern wurde Eines fertiggestellt. Bei den beiden anderen erfolgen der Einbau der Aufzüge und die Endmontage der Balkonverkleidungen leider erst im kommenden Jahr. So gibt es allein bei der Aufzugsfirma einen Verzug von rund drei Monaten bei Lieferung und Montage.

Die WBG Südharz wird Anfang des nächsten Jahres ausführlich über das außergewöhnliche Jahr 2020 berichten und einen Ausblick auf die ambitionierten Projekte im Jahr 2021 werfen.

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*