Konzert zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven in der Kreismusikschule

0

Im festlich erleuchteten Saal der Kreismusikschule Nordhausen herrscht
fröhliche Erwartung. Unter dem Motto „Für Elise“ fanden am 3. Oktober
zwei Konzerte zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens statt.
In dem von Theodor Natu moderierten Abend, musizierten die
Schülerinnen und Schüler des Klavier- und Streicherbereichs Werke des
Wiener Klassiker.

Träumerisch verklingen die letzten Noten der „Mondscheinsonate“, lustig
bis derb sind die „Deutschen Tänze“, die zwei- bis vierhändig am Klavier,
mit Violine, Viola oder sogar im Klaviertrio vorgetragen werden.
Ein Streichquartett fordert mit einem Menuett zum Tanz auf, neben
verschiedenen Ecossaisen, die dem Konzert eine französische Note
verliehen, erklingen auch Sonatinen und Bagatellen.

Auf beeindruckende Weise bewältigen die jungen Künstlerinnen
anspruchsvolle Werke, wie das Rondo C-Dur, die Paisiello-Variationen
oder gar die „Wut über den verlorenen Groschen“.
Die verspielte Seite Beethovens zeigt sich in dem Stück „Die Spieluhr“ für
Querflöte und Klavier und mit Wiener Charme, geht der Abend mit einem
Rondo von Fritz Kreisler über ein Thema von Ludwig van Beethoven zu
Ende.

Die größte Freude hat es uns Lehrern bereitet, durch das gemeinsame
Musizieren der Schülerinnen und Schüler, ein so vielfältiges Programm
einzustudieren und ihren Familien vorzutragen.

Dies war ein echtes Familienkonzert!
Ulrike Neubert und Simona Natu

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*