Knapp ein Zehntel weniger Straßenverkehrsunfälle im No- vember 2021 gegenüber dem Vorjahresmonat

0

Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im November 2021 insgesamt 3 882 Unfälle. Gegenüber dem Vorjahresmonat war das ein Rückgang um 9,5 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat stellte das einen Rückgang um 17,6 Prozent dar.

Bei den 380 Unfällen mit Personenschaden verunglückten 474 Personen. Zum Vorjahresmonat sank damit die Zahl der Unfälle mit Personenschaden um 23 Unfälle bzw. 5,7 Prozent. Die Zahl der verun- glückten Personen sank um 54 Personen bzw. 10,2 Prozent.

Im Monat November verloren 5 Personen bei Unfällen auf Straßen in Thüringen ihr Leben. Das waren 4 Personen weniger als im November 2020. Die Zahl der schwerverletzten Personen sank leicht zum Vorjahresmonat um 6 Personen bzw. 6,1 Prozent auf 92 Personen. Die Anzahl der Leichtverletzten sank ebenfalls, und zwar um 44 Personen bzw. 10,5 Prozent auf 377 Personen.
Im Zeitraum von Januar bis November 2021 war sowohl bei der Anzahl der Unfälle mit Personen- schaden (-4,9 Prozent) als auch bei Anzahl der Verunglückten (-4,7 Prozent) ein Rückgang zum ent- sprechenden Vorjahreszeitraum festzustellen. Die Zahl der Getöteten stieg dagegen von Januar bis November 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht, und zwar um 4 Personen (+5,3 Prozent).

Share.

Leave A Reply

*