Klettenberger Turnhallenboden saniert

0

Die Nordhäuser Landkreisverwaltung hat den Fußboden der Turnhalle in Klettenberg frisch saniert. Das Parkett wurde ausgebessert, abgeschliffen, versiegelt und die Spielfeldmarkierungen neu aufgetragen. Der Bürgermeister der Gemeinde Hohenstein Andreas Gerbothe und der 1. Beigeordnete des Landkreises Stefan Nüßle haben jetzt bei der Bauabnahme das Ergebnis begutachtet. Die Service Gesellschaft hat die Arbeiten im Rahmen der Werterhaltung in den Schulen realisiert.

Der Landkreis Nordhausen und die Gemeinde Hohenstein hatten sich in dem Vergleich zu den Widerspruchsverfahren zur Kreis- und Schulumlage u.a. auch darauf geeinigt, dass die Gemeinde die Sporthalle vom Landkreis übernimmt. Das hatte der Kreistag im September beschlossen. Die Landkreisverwaltung nutzt die Turnhalle weiterhin für den Grundschulstandort in Klettenberg. Ebenfalls vereinbart wurde im Vergleichsabschluss der Abriss des benachbarten ehemaligen Schulgebäudes, der noch in diesem Jahr geplant ist. Zugleich hat sich der Landkreis in der Vereinbarung mit der Gemeinde Hohenstein dazu verpflichtet, den Schulstandort Klettenberg entsprechend der gesetzlichen Vorgaben durch das Land zu erhalten. Um diesen Weg zu unterstützen und die Schülerzahlen zu erhöhen, hat der Kreistag eine Veränderung der Einzugsgebiete der Grundschule diskutiert. Die Entscheidung dazu wurde im Dezember jedoch erst einmal vertagt, um weitere Gespräche mit den betroffenen Ortsteilen zu führen.

Share.

Leave A Reply

*