„Kleine Momente ganz groß“ – Sonderausstellung im Kunsthaus-Keller

0

Nordhausen (psv) Das Kunsthaus Meyenburg zeigt ab dem 4. Oktober in einer Kabinett-Ausstellung im Kunsthaus-Keller (KuK) Fotografien von Marco Kneise. Für den Fotografen der Thüringer Allgemeinen ist es die erste Werkschau dieser Art. Die Vernissage für die Fotoausstellung „Kleine Momente ganz groß“ findet am 4. Oktober, um 19 Uhr, im Beisein des Künstlers im Kunsthaus Meyenburg statt.

Der Fotograf Marco Kneise, der vielen als Pressefotograf der Thüringer Allgemeinen Zeitung bekannt ist, präsentiert sich in seiner ersten eigenen Ausstellung. Zu sehen sind Fotografien, die sowohl alltägliche als auch besondere Momente einfangen. Sie sind häufig am Rande von offiziellen Terminen entstanden oder auch während Kneises Reisen durch Australien oder Italien. Deshalb sind die meisten der ausgestellten Fotografien auch noch nie veröffentlicht.

„Das Besondere an Marco Kneises Streetfotografien ist, dass man auf seine Fotos länger hinschauen muss, um den eingefangenen Moment zu verstehen“, fasst Susanne Hinsching, Leiterin der Städtischen Museen Nordhausen, die Perspektiven der Fotografien zusammen. Das kann sowohl ein Mann sein, der bei strömenden Regen auf dem Anger in Erfurt Handstand macht, als auch sich ausruhende und auf dem Rollfeld liegende Schweizer Piloten vor ihren Flugzeugen.

Der Fotograf hat seine Ausbildung bei der Thüringer Allgemeinen Zeitung 2002 nach dem Abitur begonnen und war dann in den Lokalredaktionen Weimar, Artern und Sondershausen und seit 2008 sogar thüringenweit als Bildredakteur tätig.

Zur Vernissage im Beisein des Künstlers am 4. Oktober, um 19 Uhr, sind alles Interessierten herzlich eingeladen. Ausstellungsdauer: 4. Oktober bis 30. November 2018.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*