Kleine Freiheit erhält 900,- Euro Spende von Kersten Steinke

0

Das Kulturprojekt Kleine Freiheit e.V. arbeitet seit Monaten an der Schaffung eines alternativen Kulturzentrums in Nordhausen. Perspektivisch soll eine alte charmante Stellmacherei in einen Ort der Kreativität verwandelt werden. „Ein Mix aus genreübergreifender Musik, Bands, Kleinkunst, Ausstellungen und einem alternativen Clubleben in der Thüringer Kleinstadt Nordhausen ist unser Ziel. Wir möchten Menschen ein kulturelles Zuhause geben, die derzeit vergeblich nach einem Angebot dieser Art suchen.“, sagt Gregor Busch, Vorsitzender des Vereins.
Auf dem Weg dahin ist noch sehr viel zu tun. Derzeit hat die Genehmigung des Bauantrages oberste Priorität. Erst wenn die Anforderungen an Brandschutz, Schallschutz und Co. bekannt sind, könne man so richtig durchstarten. Bis dahin freut sich der Verein über Spenden, die eine Realisierung des Projekts ermöglichen. ‚Allein aus Mitgliedsbeiträgen ist das Investitionsvolumen nicht zu stemmen.“, heißt es aus Vorstandskreisen.
Um eine weitere Anschubfinanzierung zu ermöglichen, überreichte Kersten Steinke (Die Linke), Mitglied des Deutschen Bundestages, einen Scheck über 900,- Euro. Das Geld stammt aus Diätenerhöhungen ihrer Fraktion, die über einen Verein regelmäßig an soziale und kulturelle Zwecke vergeben werden. Steinke freute sich bei ihrem Besuch der Kleinen Freiheit über das Engagement der Vereinsmitglieder und zeigte sich beeindruckt. „Es ist schön zu sehen, dass auch in Nordthüringen innovative Kulturprojekte umgesetzt werden. Hier ist unsere Spende sehr gut eingesetzt.“

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*