Kingsbarns Destillerie – der Traum vom eigenen Dram

0

Kingsbarns – das namensgebende Lowland-Dorf – liegt im schottischen Kingdom of Fife etwa sechs Meilen südöstlich von St. Andrews. Die Destillerie selbst befindet sich etwas außerhalb des Ortes in einer ländlichen Umgebung. Zum Besuch der Destillerie folgt man der A 917 in südöstlicher Richtung. Nach etwa eine Meile weist linkerhand ein Schild den Weg zur Destillerie. Die unbefestigte Zufahrtsstraße zum Besucherparkplatz – im Prinzip ein Feldweg – ist etwa eine halbe Meile lang.
Mit der Eröffnung der Brennerei am 30. November 2014 erfüllte sich die Familie Wemyss einen lang gehegten Traum einen eigenen Whisky herzustellen. Federführend dabei war neben William Wemyss auch Douglas Clement. Letztendlich war Clement`s Urteil ausschlaggebend dafür, dass die Familie sich für das Abenteuer einließ. Danach musste ein geeigneter Standort gefunden werden. Die Wahl fiel auf die ehemalige East Newhall Farm. Soweit überliefert, wurden diese zur Versorgung von Crail Castle und des Landsitzes Falkland Palace genutzt. Erhebliche Modernisierungen und Erweiterung waren erforderlich.
Das Wasser für die Produktion stellte am Standort die größte Herausforderung dar. Die Gründer entschieden sich gegen oberirdische Wasservorkommen und für einen Tiefbrunnen. Die Brunnenbohrung musste bis etwa 100 m Tiefe abgesenkt werden, um an Wasser von gleichbleibender Qualität und Temperatur zu kommen. Zur Destillation des Rohbrands werden zwei bauchigen Pot Stills verwendet. Diese stammen von Richard Forsyth aus Rothes.
Für den angemessenen Empfang von Gästen wurde ein Visitor Center mit einer Ausstellung inkl. Café, Tastingroom und Shop eröffnet. Die Ausstellung nutzt auch den ehemaligen Taubenschlag, erkennbar an den noch vorhandenen Nistplatzboxen an den Wänden. Dort befindet sich auch das am 23. März 2015 erstes befüllte Fass der Destillerie.
Im August 2018 präsentiert Kingsbarns seine erste Abfüllung. Der Kingsbarns „Founders Reserve“ war exklusiv für die Mitglieder des Kingsbarns Distillery Founders Club zu einem Preis von 500 GBP (Mitgliedschaft im Gründerclub) reserviert. Ausgeliefert wurde diese 2018. Der fassstark abgefüllte Whisky reifte ausschließlich in STR-Fässern. Jedes der 3.000 ausgelieferten Exemplare präsentierten sich in einer maßgeschneiderten, zweiseitig offenen Präsentationsbox.
Im Januar 2019 war es dann auch für Normalsterbliche soweit, die erste regelmäßige Abfüllung erschien unter dem Namen „Dream to Dram“. Die Bezeichnung geht auf das Motto bei der Gründung zurück, alle Beteiligten hatten den Traum einen eigenen Dram herzustellen. Die 3-jährige Abfüllung wurde zu 90 % in Ex-Bourbonfässer und der verbleibende Teil in vorbelegten portugiesischen Weinfässern gereift.
L. E.

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*