KILA sucht alte Akkordeons

0

Schon 75 Anmeldungen für sein Handwerkercamp in den Sommerferien kann der Nordhäuser KILA (Kinder Kirchen Laden) verzeichnen. Platz und genügend Helfer gibt es für bis zu 100 Kinder. Vom 6.-14. August wird in Eggerode das Camp für Kinder von 8-12 Jahren stattfinden. Jedes Jahr widmet sich das KILA Handwerkercamp der Biographie von Menschen die als Vorbilder auch für die heutige Zeit hilfreich sind. Im nächsten Sommer wird es um den Liedermacher Paul Gerhardt gehen. Von ihm stammen die meisten und auch die schönsten Texte der Choräle im evangelischen wie auch im katholischen Kirchengesangbuch. Diese Choräle gehören sozusagen zur DNA der evangelischen Christenheit in Deutschland und weit darüber hinaus.

Es war eine glückliche Fügung, dass Paul Gehrhardt zeitglich mit dem Kantor Johann Crüger an der Berliner Marienkirche Dienst tat. Ohne die Melodien von Crüger und des von ihm verlegten Kirchengesangsbuchs, hätten die Paul Gerhard Choräle wohl kaum eine solche Bekanntheit erlangt. Das Leben von Paul Gerhadt und dessen Einfluss auf seine Texte werden in einem extra für das Camp geschrieben Theaterstück jeden Tag von den Jugendlichen KILA Mitarbeitern aufgeführt. Die Nachmittage im Camp sind dann von den Handwerken geprägt, die auch in einem direkten Bezug zu Paul Gerhardt und seiner Zeit stehen.

Die Kinder können sich jeden Nachmittag neu einem anderen Handwerk zuordnen. Es gibt da z.B. Besenbinder, Schwedenfeurer, Kaleidoskop und Brillenbau, Staudammbauer, Löffelschnitzer und ähnliches. Eines der Handwerke wird daraus bestehen, aus alten Akkordeons die einzelnen Töne raus zu schrauben und zu Tröten weiter zu verarbeiten, die dann immer einen Ton spielen können. Wenn dann die Kinder entsprechend ihrer Töne aufgestellt werden, kann auf diese Weise von einem geschickten Dirigenten ein ganzes Lied aufgeführt werden. Und speziell für dieses Handwerk sucht der KILA bzw. dessen Gemeindepädagoge Frank Tuschy jetzt alte und gern auch defekte Akkordeons, die zu den geplanten Zwecken noch brauchbar sind. Sie können jederzeit im KILA im Pfarrhaus neben der Nordhäuser Blasii Kirche abgegeben werden. Wer es nicht mehr schafft, sein Akkordeon selber zu bringen, kann auch unter Tel: 988340 eine Abholung vereinbaren.

Für Kinder, die sich noch zu Camp anmelden wollen gibt es die Anmeldezettel auch im Blasii Pfarrhaus oder zum Runterladen auf der KILA Homepage www.kinder-kirchen-laden.de. Noch gibt es etwa 20 freie Plätze. Die Kosten liegen bei 198€ pro Kind. Gemeindepädagoge Frank Tusch verspricht aber Wege zu finden, damit kein Kind aus finanziellen Gründen zu Hause bleiben muss.


Share.

Leave A Reply

*