KILA bittet um Kleiderspenden für Jesus

0

Was auf den ersten Blick wie ein Aprilscherz klingt hat einen ernsthaften Hintergrund. Den ganzen Karfreitag über sind auf dem Blasii Kirchplatz 10 Stationen eines Kreuzweges aufgebaut die von den letzten Wochen und Tagen vor Jesu Kreuzigung erzählen. Gleich die erste Station ist der Grund für den skurrilen Spendenaufruf. So wie vor 2000 Jahren in Jerusalem soll auch in Nordhausen der Weg auf dem Jesus in die Stadt mit privaten Kleidungsstücken seiner Anhänger geschmückt sein. Dafür bittet der KILA um möglichst ein Kleidungsstück pro Spender bzw. pro Besucher. Besonders schön ist es wenn der Name des Spenders gut lesbar auf das Kleidungsstück geschrieben wird so dass die späteren Besucher Ausschau nach Bekannten Nordhäuser Persönlichkeiten halten können. Deshalb soll es auch ein gut ausgesuchtes und typisches Kleidungsstück für seinen ehemaligen Träger sein. Das gute Stück heute in den KILA bringen oder ganz einfach morgen gleich beim Kreuzweg dazu legen.

Nach Karfreitag werden die gespendeten Kleidungsstücke nicht entsorgt sondern z.B. beim Handwerkercamp in den Sommerferien zu Patchwork – Decken zusammengenäht werden.

Der Kreuzweg am Karfreitag wir bis 17.00 geöffnet bleiben. Eröffnet wird er um 11.00 Uhr mit einem kurzen Gottesdienst in der Blasii Kirche.

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*