KI erkannte Coronaviren früher als die WHO

0

Neueste Studien von Xing zeigen: Das neue Coronavirus breitet sich weiter aus.

Jetzt wurde bekannt: Noch bevor die Weltgesundheitsorganisation WHO andere Länder warnen konnte, fanden Forscher mit künstlichen Intelligenz Hinweise auf den Erreger.
Ein Blick zurück: Am 9. Januar 2020 berichtete die Weltgesundheitsorganisation WHO erstmals vom Ausbruch einer grippeähnlichen Erkrankung. Aus dem chinesischen Wuhan wurde eine Reihe seltsamer Fälle mit Lungenentzündungen gemeldet, möglicherweise ausgelöst durch den Kontakt mit Tieren auf einem großen Markt. Die US-amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention (CDC) in Atlanta hatten einige Tage zuvor, nämlich am 6. Januar, Meldungen darüber verbreitet. Was alle Forscher jetzt überrascht: Bereits am 31. Dezember 2019 hatte die kanadische Gesundheitsplattform BlueDot vor Viren unbekannter Herkunft gewarnt, ohne deren biologischen Ursprung zu kennen.

BlueDot verwendete dazu einen Algorithmus auf der Basis von künstlicher Intelligenz (KI). Das Tool wertete fremdsprachige Nachrichten, wissenschaftliche Netzwerke für Tier- und Pflanzenkrankheiten und Meldungen offizieller Stellen aus. Anhand dieser Quellen wurde die Empfehlung abgeleitet, Wuhan weiträumig zu meiden – zu einem Zeitpunkt, als noch nicht von einer Quarantäne die Rede war.

weiterlesen…

Share.

Leave A Reply

*