KARAT begeistern mit Konzert im Nordhäuser Theater

0

Es gibt Konzerte die bleiben einfach in Erinnerung.
Das liegt zum Einem am Ambiente und zum Anderen an der Band selbst, die mit viel spürbarer Spielfreude, musikalischem Können und Songauswahl das Publikum begeistert.

Wenn es sich sie dann auch noch um die Kultband KARAT handelt die ihr Publikum zum Akustik Konzert ins Theater Nordhausen einlud, dann weiß ein jeder das wird ein besondere Abend.
So auch am 05.11.2019, als die Band um Sänger Claudius Dreilich die Bühne betrat und zur Überraschung des Publikums den ersten Teil des Konzertes in gemütlicher und fast intimer Atmosphäre akustisch begann.
Dabei sparte die Band nicht mit Überraschungen und spielte neben den bekannten Stücken wie „Gewitterregen“, „Magisches Licht“ oder dem Hammersong „Albatros“ auch lange nicht gehörte Lieder, wie „Die Glocke 2000“.
Welche von den Fans genau so gebührend gefeiert wurden wie die Plaudereien, kleinen Geschichten, Späßen oder auch der „Besuch im Publikum“ von Sänger Claudius Dreilich.
Aber auch die musikalisch Erinnerung an den verstorben Herbert Dreilich
„Mich zwingt keiner auf die Knie“, sorgte für einen ganz besonderen Moment.

Im Laufe des Konzertes schlug die Band mit 3 neuerer Stücken gekonnt einen Bogen, von Tradition der Band und eigener musikalischen Geschichte zur Jetztzeit, diesmal aber wieder mit elektrisch verstärkten Instrumenten.
Wobei KARAT nicht KARAT wären, wenn sie nicht mit u. a. „Blauer Planet“, „König der Welt“ , „Kalter Rauch“ , „Weitergehen“ (in der Zugabe) und natürlich „Über Sieben Brücken“ ihr Publikum verwöhnen würden.
So kam es immer wieder zu spontanen Begeisterungstürmen und Standing Ovations.

Rundum, KARAT, sind eine sichere und perfekt eingespielte Band, die in Sachen Konzert mit guter Musik nach wie vor absolut sehens- und hörenswert sind und an der sich so mancher Musiker in Sachen Entertainment ein Beispiel nehmen kann.

Schade nur, das die traditionelle und liebgewonnene Autogrammstunde am Ende der Show, auf die sich der ein oder andere Fan gefreut hatte, nicht stattfand.

PS: Danke auch an das Ordnungsamt Nordhausen die nicht damit sparten, dem einen oder andren Besucher noch ein Abendlichen Gruß an das geparkte Auto (die Parkplätze waren wie immer begrenzt und unzureichend) mit zugeben. Ob wohl in den meisten Fällen weder eine Gefahr noch Behinderung oder Notwendigkeit bestand.

Stefan Peter

Share.

Leave A Reply

*