Kalkulation der Friedhofsgebühren

0

Gemäß gesetzlicher Vorschriften ist es erforderlich, Gebührensatzungen alle vier Jahre auf den Prüfstand zu stellen und neu zu kalkulieren. In einer nichtöffentlichen und einer öffentlichen Sitzung des Hauptausschusses der Stadt Sondershausen wurde eingehend über die angepassten Friedhofsgebühren gesprochen. Aufgrund aktueller Rechtsprechung wurde die Berechnungsweise angepasst und führt bei vielen Gebühren zu einer Reduzierung. Bei wenigen Gebührenarten (Bestandteilen oder Kategorien) ist eine Erhöhung erforderlich. Dabei hatte sich das Gremium für einen moderaten Anstieg der Kostendeckung von 71% auf 75% entschieden. Die Stadt Sondershausen liegt bei der Gebührenkalkulation somit noch unter dem Landesdurchschnitt (79,39% – Stand 31.12.2018).
Die aktuellen Investitionsmaßnahmen, wie z.B. die Sanierung der kleinen (2018) und der großen Trauerhalle (2020) auf dem Hauptfriedhof, wurden in der Abschreibung bereits berücksichtigt.
In der Stadtratssitzung am 26. November 2020 soll der Beschluss über die Anpassung der Friedhofsgebühren gefasst werden.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*