Jugend musiziert 2021 – ganz anders als sonst

0

Nach der coronabedingten Absage des Musikwettbewerbs „Jugend musiziert“ im vergangenen Jahr, fand der Wettbewerb 2021 in Thüringen erstmals online statt. 199 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene stellten ihr Können in Videos unter Beweis. Zwölf Jurys des Landesmusikrats bewerteten danach das Können der Teilnehmer in den Kategorien Orgel, Musical, Holzblas- und Blechblasinstrumente, Zupfinstrumente sowie in den Duo-Kategorien Kunstlied, Klavier und ein Streichinstrument sowie Klavier vierhändig. Trotz der widrigen Umstände, denn seit Mitte Dezember konnte nur noch Online-Unterricht stattfinden, erzielten auch Schüler der Kreismusikschule Nordhausen hervorragende Ergebnisse:

Laura-Michelle Türk, Gitarre, 20 Punkte, 2. Preis

Beatrix Meinhold, Querflöte, 21 Punkte, 1. Preis

Charlotte Anna Diemer, Klavier vierhändig, 22 Punkte, 1. Preis

Hanna Hirschelmann, Klavier vierhändig, 22 Punkte, 1. Preis

Helene Sophie Fermer, Klavier vierhändig, 23 Punkte, 1. Preis

Lukas Franz Fermer Klavier vierhändig, 23 Punkte, 1. Preis

Anton Jonas Cieslak, Gitarre, 24 Punkte, 1. Preis

Amelie Schneller Gitarre, 24 Punkte, 1. Preis (Weiterleitung zum Bundeswettbewerb)

Auch für die Juroren aus unterschiedlichen Regionen und Bundesländern, unter ihnen von der Kreismusikschule Nordhausen die Gitarrenlehrerin Daniela Heise und Musikschulleiter Holger Niebhagen, war die Bewertung der digitalen Vorspiele eine Premiere bei „Jugend musiziert“. Insgesamt haben sich 58 junge Musikerinnen und Musiker aus Thüringen für den Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf Bundesebene qualifiziert. Von diesen wurden 28 Teilnehmende für West- und 30 Teilnehmende für Ostthüringen zum Bundeswettbewerb weitergeleitet.

Im Bild: Anton Jonas Cieslak (Foto Daniela Heise)

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*