Isaak und der Elefant Abdul Abbas

0

Nordhausen (psv) „Isaak und der Elefant Abdul Abbas“, heißt das Puppenspiel, das am 8. November, um 16 Uhr, im Weltladen in der Barfüßerstraße für geflüchtete Familien in deutscher und arabischer Sprache aufgeführt wird.

Die Berliner Puppenspielerin Shlomit Tulgan hat für ihr jüdisches Puppentheater „bubales“ ein Stück entwickelt, dessen Handlung auf einer wahren mittelalterlichen Geschichte basiert: Der jüdische Handelsmann Isaak soll ein Geschenk des Kalifen Harun ar-Raschid an Karl den Großen überbringen; einen weißen Elefanten namens Abul Abbas. Isaak und Abul Abbas bestehen gemeinsam viele Abenteuer und entdecken dabei ihre kulturellen Unterschiede und Gemeinsamkeiten.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der 26. Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur in Kooperation mit dem Schrankenlos e. V. statt.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*