In Harztor wird gebaut: Brücke und Becken fast fertig, Baugebiet wird erschlossen

0

Im Gemeinderat in Harztor am Mittwochabend standen nur wenige Beschlüsse auf der Tagesordnung. Bürgermeister Stephan Klante nutzte die Sitzung aber dafür, um über die zahlreichen laufenden Bauarbeiten in der Gemeinde zu informieren: Die aktuell größte Baustelle in Harztor ist das Ilfelder Freibad. Das Schwimmbecken ist frisch betoniert und wurde am Sprungturmbereich vertieft, sodass noch ein größerer Sprungturm gebaut werden kann. „Die Arbeiten am Bad waren umfangreicher als gedacht, der Bauhof hat uns hier sehr geholfen“, berichtete Klante. So hat der Bauhof die Seitenwände des Beckens neu verspachtelt und den Hang hinter dem Becken abgestützt.

Nach den Verzögerungen auf der Baustelle der Beerebrücke in Niedersachswerfen geht es dort wieder voran. „Die Schalung ist gebaut, der Bewehrungsstahl ist drin, in der kommenden Woche wird die Brücke dann betoniert“, so der Gemeindechef. Er hofft, dass die Brücke spätestens zum Jahresende eröffnet werden kann.

Nach dem Abriss der alten Schulküche am Kirchplatz in Niedersachswerfen fehlt für den geplanten Neubau an selber Stelle noch eine Baugenehmigung. Grünes Licht gibt es stattdessen für den Einbau der neuen Fenster im angrenzenden Verwaltungsgebäude am Kirchplatz. Dort beginnen die Arbeiten in der ersten Oktoberwoche.

In Neustadt hat die Straße am Lönspark eine neue Beleuchtung erhalten, außerdem wurde am Gondelteil und am Spielplatz neuer Zaun gesetzt, das Dach der Trauerhalle in Osterode wurde saniert. Im Laufe des Oktobers sollen die Sanitäranlagen im Neustädter „Saal Hohnstein“ saniert werden.

In Ilfelds Ortsteil Sophienhof wird in der kommenden Woche der Einbau einer 50 Kubikmeter großen Zisterne auf dem Parkplatz abgeschlossen. Diese wird mit Wasser befüllt und ergänzt den bereits vorhandenen Löschwasserspeicher. „Wir haben damit für Sophienhof die geforderte Löschwassermenge für die Freiwillige Feuerwehr zur Verfügung“, so Klante. Erfolglos blieb hingegen die Ausschreibung für ein neues Allrad-Tragkraftspritzenfahrzeug für die Sophienhofer Feuerwehr.

Vorbereitet wird die Ausschreibung für die Sanierung des Dorfplatzes in Herrmannsacker. Diese Arbeiten sollen im kommenden Jahr im Rahmen der Dorferneuerung starten.
Auf den Weg gebracht wurde laut Klante auch die digitale Umrüstung der Sirenen in den fünf Ortschaften. Im kommenden Jahr sollen noch weitere neue Sirenen hinzukommen.

Neues aus den Ortschaften

Ilfelds Ortschaftsbürgermeisterin Petra Gerlach verwies darauf, dass in Ilfeld in der kommenden Zeit vier weitere Bänke aufgestellt werden sollen, zudem ist der Bau einer Wanderhütte am Wanderparkplatz am Ortsausgang Ilfeld vorgesehen, eine weitere soll in Wiegersdorf gebaut werden. Die Ilfelder wollen am 4. und 5. Dezember ihren Weihnachtsmarkt feiern.
Niedersachswerfens Ortschaftsbürgermeisterin Katrin Schönemann berichtete, dass es eine Anfrage der Harzer Wandelnadel gibt, in Niedersachswerfen auf der Wache auf dem Mühlberg eine Stempelstelle einzurichten. Noch fehlen Absprachen mit den Eigentümern, so Schönemann. In Niedersachswerfen plant man 11. Dezember einen kleinen Weihnachtsmarkt.
Neustadts Ortschaftsbürgermeister Dirk Erfurt verwies auf das Luftgutachten des Deutschen Wetterdienstes: demnach kann Neustadt weiterhin sein Prädikat heilklimatischer Kurort und staatlich anerkannter Luftkurort tragen. Eineinhalb Jahre wurde die Luftqualität in Neustadt an verschiedenen Stellen im Ort überprüft. „Wir sind unter den vordersten Plätzen in ganz Deutschland was die Luftqualität anbelangt. Wir sind damit gut aufgestellt, um unseren Gesundheitstourismus weiter zu verfolgen“, so Erfurt.

Drei Beschlüsse aus dem Gemeinderat

Das Baugebiet Eberthof in Niedersachswerfen wird in einer Gemeinschaftsbaumaßnahme erschlossen. Einstimmig votierte der Rat dafür, den Zuschlag an die Firma Mütze und Rätzel zu vergeben. „Die Nachfrage an Bauplätzen ist ungebrochen. Wir können jetzt endlich in die Vermarktung der Grundstücke gehen“, so Klante.
Einstimmig wurde beschlossen, dass die Gemeinde einen Rasentraktor für die Friedhöfe der fünf Ortschaften anschafft.
Beschlossen haben die Gemeinderäte außerdem die Vergabe des Winterdienstes auf den Bundes- und Landesstraßen. Die Thüringer Straßenwartungs- und Instandhaltungsgesellschaft wird diese Aufgabe weiterhin übernehmen.

Die Firma Henningbau aus Urbach errichtet die Brücke über die Bere in Niedersachswerfen. Nächste Woche soll das Bauwerk betoniert werden.
Foto: Gemeinde Harztor/Klante

Share.

Leave A Reply

*