Ilfelder Kinder schmücken Baum mit selbstgestaltetem Schmuck

0

Lange hatten die Ilfelder gehofft, doch Ende November war es Gewissheit: Der Weihnachtsmarkt muss das zweite Mal in Folge ausfallen. Ganz auf Weihnachtsatmosphäre sollten die Ilfelder Kinder trotzdem nicht verzichten. Am 4. Dezember waren die Mädchen und Jungen des Ortes deshalb mit ihren Familien wieder eingeladen, den Weihnachtsbaum auf dem Georgsplatz zu schmücken. „Nachdem sich abzeichnete, dass unser Ilfelder Weihnachtsmarkt möglicherweise wieder nicht stattfinden kann, haben wir ‚Plan B‘ vorbereitet. Dafür habe ich in den letzten Wochen für alle 118 Kindergartenkinder und die 113 Grundschulkinder je einen Baumanhänger aus Gips gegossen. Die Anhänger konnten die Kinder bemalen und bei einem Spaziergang mit ihren Familien an den Baum hängen“, sagte Ilfelds Ortschaftsbürgermeisterin Petra Gerlach, die sich über die Resonanz auf die Veranstaltung freute. Jeder für sich und doch gemeinsam haben die Ilfelder den Weihnachtsbaum geschmückt.

Die Ortschefin hatte sich wieder als Weihnachtsfrau verkleidet und begrüßte die Mädchen und Jungen vor dem benachbarten Ilfelder Pfarrgarten. Jedes Kind konnte eine kleine Adventsüberraschung mit nach Hause nehmen. „Die Wichteltüten waren mit Süßigkeiten und Obst gefüllt, gesponsert von Familie Fiedler und Familie Schäfer, dafür bedanke ich mich, besonders im Namen der Kinder ganz herzlich“, so die Ortschaftsbürgermeisterin. 

Der Posaunen-Chor der Ilfelder Kirchengemeinde hatte am Samstag seine Probe in den Pfarrgarten verlegen, so dass ein wenig Weihnachtsstimmung aufkam. Auf Glühwein- und Grillstand wurde in diesem Jahr verzichtet, um keine Menschenansammlung zu provozieren. Die Weihnachtsbaumaktion fand in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises statt.

Und wer am Samstag keine Zeit hatte, seinen Baumschmuck anzuhängen, der hat dazu noch die gesamte Adventszeit die Möglichkeit. Ein abendlicher Spaziergang zum Georgsplatz lohne sich auf jeden Fall, so die Ortschefin: „Wir haben eine neue Weihnachtsbeleuchtung.“

Share.

Leave A Reply

*