Hund aus überhitztem Auto gerettet

3

LPI-NDH:
Nordhausen (ots)

Polizei und Feuerwehr mussten am Donnerstag auf einem Parkplatz in der Reichsstraße einen Hund aus einem überhitzten Auto retten. Eine Passantin wurde kurz vor 16 Uhr auf den eingeschlossenen Hund aufmerksam. Bei Eintreffen der Polizisten war der Hund noch bei Bewusstsein, sah aber bereits behandlungsbedürftig aus. Da die Besitzerin immer noch nicht aufgetaucht war, musste eine Autoscheibe eingeschlagen werden, um das hilflose Tier zu befreien. Passanten versorgten den Hund mit Wasser, er kam zunächst ins Tierheim. Die Polizisten erstatteten Strafanzeige gegen die 50 Jahre alte Hundehalterin.

Teilen

3 Kommentare

  1. Heike Füllgrabe

    Hunde und Kinder im überhitzten Auto lassen. Keine Rettungsgasse bilden. Ich habe das Gefühl die Menschhheit denkt immer weniger nach. Die Strafen sind wahrscheinlich noch zu niedrig.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*