Hochkarätige Pianistin zu Gast im Riesensaal – Mariam Batsashvili am Liszt-Flügel

0

Einen außergewöhnlichen Musikgenuss verspricht das nächste Sondershäuser Liszt-Konzert, das die Stadtverwaltung am 26. Oktober, um 19.30 Uhr im Riesensaal von Schloss Sondershausen veranstaltet. Die georgische Pianistin Mariam Batsashvili, bereits 2011 an gleicher Stelle als 1. Preisträgerin beim Franz-Liszt-Wettbewerb für junge Pianisten zu Gast, kommt wieder nach Sondershausen mit einem Rezital am Sondershäuser Liszt-Flügel.
Inzwischen hat sich die 25-Jährige zu einer international herausragenden Pianistin entwickelt, die bereits in fast allen großen Konzertsälen der Welt und mit zahlreichen berühmten Orchestern und Dirigenten musiziert hat. In rund 30 Ländern gab sie bereits Soloabende, 2017 auch in der Elbphilharmonie in der Reihe „Rising Stars“.
Zurzeit ist sie dabei, mit einer namhaften Plattenfirma eine CD zu produzieren. Deshalb hat sie ihr Programm für Sondershausen den aktuellen Gegebenheiten gegenüber den bisherigen Ankündigungen angepasst. Es erklingen nunmehr im ersten Teil „6 polnische Lieder“ op. 74 von Frédéric Chopin im Arrangement von Franz Liszt, Joseph Haydns Klaviersonate D-Dur op. 30 Nr. 3 sowie alle 6 Consolations von Franz Liszt. Der 2. Teil gehört ganz Ludwig van Beethoven mit der Klaviersonate Nr. 29 B-Dur op. 106, der sogenannten „Hammerklaviersonate“. Karten für diesen Klavierabend gibt es in der Touristinformation, Tel. 03632 788111, sowie am Konzertabend an der Abendkasse.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*