Hier stehe ich, ich kann nicht anders

0

Am gestrigen Abend stand die Blasii-Kirche unter dem „Einfluss“ von Luther. Luther, seinerzeit in Eisleben geboren, kollidierte im Laufe seines Lebens und Wirkens mehrfach mit Kirche und Kaiser. Doch er hatte nicht nur Feinde. Nein. In seinem „Exil“ auf der Wartburg in Eisenach übersetzte er die Bibel, so dass sie auch dem einfachem Volke zugänglich wurde. Mit seinen Übersetzungen reformierte er die Kirche grundlegend.
Auch Nordhausen besuchte Luther zu Lebzeiten mindestens zweimal.

Dies nahm Intendant Daniel Klajner zum Anlass, um ein Musical, welches das Leben Luthers erzählte, auf die Bühne zu bringen. In der Kirche, die er mehrfach besuchte, konnten die Zuschauer gestern Abend die Premiere des Luthermusicals erleben.Es zeigt den Aufstieg, das Leben, Wirken und den Tod Luthers. Dramaturgie trifft auf Lebensfreude.
Der rote Faden des Musicals neben Thomas Kohl als Luther, stellte eindeutig Anja Daniela Wagner in ihrer Rolle als Katherina von Bora dar.

Stehende Ovationen und tosender Abschlussapplaus sprachen für die großartige Leistung der Akteure. Mit dabei waren neben den bekannten Theatergrößen der Opernchor, das Ballett TNLOS, der junge Zirkus Zappellini, der Theaterjugendclub, die Kantorei und der Nordhäuser Kinderchor unter Leitung von Thomas Hofereiter.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*