Heimspiel-Triple beim SVC

0

SVC Herren empfangen den Spitzenreiter

Bis zum Ende des Jahres stehen für die Nordhäuser Volleyball-Teams in der Thüringenliga noch drei Heimdoppel in Serie auf dem Spielplan. Den Anfang machen am Wochenende die Südharzer Männer mit dem direkten Duell um die Tabellenspitze am Samstag um 14 Uhr gegen den VC Gotha II. Im Anschluss daran gastierten die Studenten vom SV TU Ilmenau in der Sporthalle der Käthe-Kollwitz Schule, die SVC Mädels haben derweil spielfrei. Am Sonntag tritt die weibliche U16 in Suhl zum Spieltag in der Thüringenmeisterschaft an.
Die Nordhäuser Herren sind in diesem Kalenderjahr und in der neuen Saison noch ohne Niederlage in der Thüringenliga und strotzen vor Selbstbewusstsein, dennoch wurde im Training weiter akribisch an den eigenen Fähigkeiten gearbeitet um dem Primus aus Gotha am Samstag ein Duell auf Augenhöhe liefern zu können. Bei der ersten richtigen Standortbestimmung wollen alle Südharzer die bisherigen Leistungen bestätigen und neben einem guten Ergebnis dem eigenen Fan-Anhang auch attraktiven Volleyball bieten. Alle Akteure auf Seiten der Gastgeber haben sich fit gemeldet, einzig auf der Zuspielposition wurden für diesen Spieltag die beiden altgedienten Nordhäuser Michael Feitsch und Matthias Deede kurzfristig noch einmal verpflichtet um Pässe auf dem Silbertablett zu servieren. Damit die SVC Herren gegen beide Kontrahenten als Sieger das Spielfeld verlassen können, sind alle Fans des Nordhäuser Volleyballs aufgerufen die KKS am Samstag in einen Hexenkessel zu verwandeln. Ab 13.30 Uhr ist die Halle geöffnet, der Eintritt ist frei.
Am Sonntag zeigen dann die jungen Damen von der U16 was sie im Training gelernt haben, die Fortschritte sind auf dem Spielfeld unverkennbar. Dann soll auch der Bock umgestoßen und die ersten Punkte im großen Teilnehmerfeld der Thüringenmeisterschaft erzielt werden.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*