Handballcamp in Nordhausen voller Erfolg

0

Regelmäßig führen die Handballer/innen des Nordhäuser Sportvereins Camps für den Nachwuchs durch, diesmal hatten sie mit Dago Leukefeld ihren alten Wegbegleiter zur Seite. Fachkundig erläuterte er den fast 60 Teilnehmern viele Übungen und leitete das Training selbst. Da bei dieser Anzahl nicht alle zugleich unterrichtet werden konnten, teilte sich das Camp in 3 Gruppen.

Eine logistische Leistung ist die Planung von Camps immer. Ohne die vielen fleißigen Hände im Hintergrund, die organisieren und helfen, würde es die Vereinsarbeit in dieser Form nicht geben.

Beim Camp am zurückliegenden Wochenende mussten die Verantwortlichen tief in die Trickkiste greifen. Mit fast 60 Teilnehmern war der Ansturm riesig. So musste die Trainingsplanung, die Verpflegung und die Begleitveranstaltungen organisiert werden. In drei Gruppen begann am Samstag das Camp, einzig unterbrochen von der Saisoneröffnung durch die Jungs der Altersklasse 11/12.

Für das Handball A-B-C konnte die Abteilung ihren langjährigen Weggefährten Dago Leukefeld gewinnen. Tatkräftige Unterstützung kam auch durch die Sparkassenversicherung. Auch das Badehaus war mit im Boot.

Im Badehaus versuchten sich die Handballer/innen in fremden Gefilden, eine willkommene Abwechslung und Entspannung. Der Hauptpart wurde jedoch auf dem Parkett der Ballspielhalle absolviert. Unermüdlich und voller Tatendrang saugten die Spieler/innen die Anleitungen von „Dago“ auf. Erst am Sonntag 18:00 Uhr verließ die letzte Gruppe das Parkett.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*