Handball Ergebnisdienst

0

 

Der Nachwuchs des Nordhäuser SV durchlebte am zurückliegenden Wochenende alle Höhen und Tiefen. Bei den 11/12 und 15/16 jährigen Mädchen musste man derbe Niederlagen hinnehmen. Die 13/14 Mädchen jubelten nach dramatisch Spielverlauf und auch die 15/16 jährigen Jungs brachten vom Auswärtsspiel beide Punkte mit.

Thüringenliga männliche Jugend B
JSG Könitz/Saalfeld/Unterwellenborn – Nordhäuser SV 21:26

Mit einem Erfolg kehrte die männliche Jugend B vom Auswärtsspiel bei der Spielgemeinschaft Könitz/Saalfeld/Unterwellenborn zurück. Sie blieben mit dem Sieg auch im 4 Spiel der Saison, 3 davon Auswärts, ohne Niederlage. Mit dem Treffer zum 2:2 übernahmen sie die Initiative auf dem Parkett und gaben diese bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand.

„Trotz des Erfolges war es ein hartes Stück Arbeit…“ so Trainer Marco Holznagel nach der Partie. Nordhausen hatte zwar zu Beginn das Zepter übernommen ihren Spielfaden hingegen suchten während der gesamten Spielzeit. Nicht schön aber Erfolgreich markierten sie die weiteren Treffer bis zum 12:7 Halbzeitstand.

Auch nach der Pause stockte der Spielfluss der Südharzer. Ihre Aktionen nicht immer zwingend und gradlinig. Die Gastgeber konnten aus den NSV Schwächen an diesem Tag kein Kapital schlagen. Bis zum 18:14, aus NSV Sicht, hielt das Team der JSG die Partie noch offen. Der 19 Treffer des NSV löste dann einige Bremsen. Konditionell voll auf der Höhe überrannte sie in der Folgezeit die Gastgeber.

Beim 25:15 war die Partie dann vollenz entschieden und ab dem 26:16 konnte die Nordhäuser Bank die Einsatzzeiten verändern. Dies nutzten die nie aufgebenden Gastgeber zur Ergebniskorrektur und Endstand von 26:21 für den NSV.

Thüringenliga weibliche Jugend C
Nordhäuser SV – Behringen/Sonneborn 30:29

Emotionen pur, so das Fazit nach der Partie. Mit 59 Treffern in 50 Spielminuten auch eine der torreichsten Begegnungen der Liga. Beide Teams spielten fast ohne Abwehr. Die Torhüterinnen konnten einen schon Leid tun wie sie von ihren Vorderleuten im Stich gelassen wurden.

Beide Mannschaften begannen die Partie wie die Feuerwehr, ein offener Schlagabtausch von der ersten Minute an. Beim 5:3 schien es als ob sich die Nordhäuserinnen ein wenig freispielen konnten. In dieser Phase bauten sie die Führung auf 11:7 aus. Danach war dann wieder Sonneborn/Behringen am Zug. Beim 13:13 glichen sie aus und gingen sogar mit einer 15:14 Führung in die Kabine. Ein schwer Rückschlag, die letzten Minuten der ersten Halbzeit für die NSV Mädchen.

Die zweite Halbzeit sollte dann ein Krimi der Extraklasse werden. Und wieder winkten beide Abwehrreihen die Angreifer einfach durch. Mitte der zweiten Halbzeit wurde bei dieser Spielweise dann allen klar das ein einziger Fehler am Ende über die Vergabe der Punkte entscheiden könnte.

Bis zum 27:27 gab es ein Kopf an Kopf Rennen. Zwei Fehler im Angriff des NSV und auf einmal lagen die Gäste mit 2 Treffern vorn (27:29). Eigentlich hätte Sonneborn/Behringen diesen Vorsprung über die Runden bringen müssen. Doch auch sie leisteten sich im Schlussspurt Fehler. Nordhausen mobilisierte die letzten Kräfte. Sie rissen förmlich in den letzten Sekunden der Partie den Sieg mit 30:29 noch aus dem Feuer.

Verbandsliga weibliche Jugend D
Nordhäuser SV – Großburschla 9:24

Auch gegen die Mädchen aus Nordhausen hielt sich Großburschla schadlos und führt mit Eisenach verlustpunktfrei die Tabelle an. Besser ins Spiel kamen die Gäste mit einer 5:1 Führung. Erst danach erwachten die Gastgeberinnen und setzten zur Verfolgung an. Beim 6:7, aus Sicht der NSV Mädchen, hatten sie den Rückstand fast aufgeholt.

Die körperlich überlegenden Mädchen aus Großburschla erholte sich von diesem Zwischenspurt der Südharzerinnen schnell. Bis zum Pausenpfiff legten sie wieder 6 Treffer zwischen sich und dem NSV. Halbzeitstand 8:14.

Nach der Pause gelang den Hausherrinnen nicht mehr viel. Als jüngerer Jahrgang fehlte ihnen bei der nun zu spielenden vorgegebenen Abwehrwehr einfach die Erfahrung. Die Gäste aus Großburschla mussten diese Erfahrungen im letzten Jahr sammeln. Dies nutzten sie zum deutlichen 24:9 Erfolg über Nordhausen.

Die jungen Nordhäuserinnen enttäuschten trotz der deutlichen Niederlage nicht. Sie waren einfach körperlich dem älteren Jahrgang unterlegen. Spielerisch müssen sie diese Saison nutzen um Erfahrungen zu sammeln.

Landesliga weibliche Jugend B
Schlotheimer SV – Nordhäuser SV 36:23

Auch das zweite Spiel zweiten Spiel binnen einer Woche konnten die Favoritinnen vom Schlotheimer SV gegen die Nordhäuser für sich entscheiden. Blieb das ersten Auseinandertreffen in Turnierform noch in Rahmen so verloren die Nordhäuserinnen bei normaler Spielzeit diesmal deutlich.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*