Hammerstarker Rock aus Ingolstadt: BONFIRE melden sich mit neuer Power CD zurück und spielen bald auf dem ROCK AM STÜCK Festival in Fritzlar

0

Es gibt sicher nur eine handvoll deutsche Rockbands, die auf eine so lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken, wie BONFIRE.
Seit 1986 ist die Band nun schon am Start und hat zahlreiche Auf und Abs erlebt und insgesamt weit mehr als zwei Dutzend Alben veröffentlicht.
Mit melodischem ehrlichem hartem Rock haben die Herren, die Bühnen der ganzen Welt erobert und den Fans den „Hardrock – Made in Germany“ nahe gebracht.
Besonders in den glorreichen 80iger Jahren gehörte die Band neben den Scorpions, Helloween und Accept zu den international angesagtesten Musikexporten des Landes und konnte große Erfolge feiern.
Auch wenn in der Zwischenzeit viel passiert ist, sich das Personalkarussell innerhalb der Band immer wieder gedreht hat, Musiker kamen und auch wieder gingen und es immer mal wieder so aussah als würde BONFIRE sich aus der Musikwelt verabschieden, sind sie, allen Unkenrufen immer noch da und so aktiv wie in ihren besten Zeiten.

Dafür hat der Gründer der Band, Kopf, Gittarist und Komponist Hans Ziller persönlich gesorgt um sein „Baby“, wie er es nennt, am Laufen zu halten.
Aber auch Sänger Alexx Stahl ist es mit zu verdanken, der die Band mit seinem Stimmumfang (+ viel Herz, Rock, Power, Metal in der Kehle) und Kreativität wieder in den Vordergrund gerückt und die Band aus Ingolstadt für viele (auch junge) Rockfans wieder interessant gemacht hat.
Nun zwei Jahre nach ihrem letzten Album meldet sich sie Band musikalisch mit ihrem neuen Werk zurück.
Zwei Jahre, in denen die Band auf zahllosen Bühnen im In- und Ausland gerockt hat, um sich neue Fans zu erspielen und die Alten zurückzuerobern.
Mit „Fistful Of Fire“ so der Titel des neuen Albums und 11 neuen Songs ( + diversen Intros) hat die Band nun noch mal eine fette Schippe Rock und Härte drauf gelegt, als gelte es zu beweisen „Hey hört her, wir sind noch da und zum alten Eisen gehören wir noch lange nicht!“
So haben BONFIRE mit gesundem Hardrock und einer Prise Metalpower, virtuosem Gesang verpackt in starke Songs und Melodien nun ihre bisher härteste Scheibe abgeliefert.

„Angedeutet hat sich diese Entwicklung bereits beim letzten Mal“, erklärt Gitarrist und Bandgründer Hans Ziller.
„Diesmal sind wir jedoch noch entschlossener und konsequenter vorgegangen.
Ich war immer schon der harte Bursche bei BONFIRE, konnte früher meine Vorstellungen aber mitunter nicht wie gewünscht umsetzen.
Letztlich wissen wir bereits seit unserer Tour mit Judas Priest, dass Härte in Verbindung mit großen Melodien perfekt zu BONFIRE passen.“
So lassen es die Herren dann auch so richtig frisch und munter krachen und beweisen damit sehr eindrucksvoll das sie genau wissen wie ordentlich gerockt wird.

Da wird nicht gekleckert, sondern richtig ran geklotzt.

Mit unverfälschtem und kraftvollen Hardrock und Metal in geradlinigen neuen kernigen Songs, die mit ordentlich Kraft aus den Boxen kommen, überzeugen die Musiker vom ersten bis zum letzten Stück, gewaltig.
Da gibt es keine Kompromisse – BONFIRE rocken unüberhörbar, mal hart, laut und immer sehr melodisch und voller hörbarer Spielfreude.

Aber was wären BONFIRE ohne ihre Balladen?

Auch die bekommt der geneigte Fan mit dem Powersong „When_An_Old_Man_Cries“ hier gleich in 2 Versionen angeboten.
Das Ganze natürlich angereichert mit viel zartem Schmelz und reichlich Gefühl.

Wobei BONFIRE sich auch auf der neuen Scheibe ihrer Verantwortung der Welt gegenüber immer bewusst sind.
So schauen sie unter anderem textlich, beim Titelstück des Albums ‚Fistful Of Fire’ weit über den Tellerrand.
Dieser warnt vor dem rücksichtslosen Umgang mit einer Welt, die ökologisch völlig aus den Fugen zu geraten scheint. Ziller fordert: „Wir dürfen unseren Nachkommen keinen Planeten hinterlassen, auf dem es nicht mehr lebenswert ist.“
„Langjährige Bands wie BONFIRE mögen als aussterbende Spezies gelten, aber sie haben inhaltlich und musikalisch immer noch eine Menge mitzuteilen.“
Genau das beweist „Fistful Of Fire“ in jeder einzelnen Note der neuen Songs des aktuellen Albums sehr eindrucksvoll.
Fazit: Auch nach 34 Jahren des Bestehens in der aktuellen Besetzung mit Hans Ziller (Guitar), Frank Pané (Guitar), Ronnie Parkes (Bass), André Hilgers (Drums) und dem überragenden stimmgewaltigen Sänger ALEXX STAHL, zeigt BONFIRE voller Energie das Rockbands nicht älter, sondern im Laufe der Jahr immer besser werden.
So können sich die Fans der Band nicht nur über die neue Scheibe freuen, sondern auch auf viele Liveshows der Musiker, wie unter anderem beim ROCK AM STÜCK am 16.07.2020 in Fritzlar, wo sie sicher das ein oder andere neue Stück zu Gehör bringen werden.
Stefan Peter Foto Afm

Einige TOURDATEN:

26.04.2020 (DE) Ingolstadt
16.05.2020 (DE) Hagen
21.05.2020 (DE) Marxheim
22.05.2020 (DE) Illertissen
13.06.2020 (DE) Losheim am See
16.07.2020 (DE) Fritzlar
18.07.2020 (DE) Baierbrunn
01.08.2020 (CZ) Bakovnad Jizerou
20.08.2020 (DE) Selk
19.09.2020 (DE) Altenbergen
21.05.2020 (DE) Marxheim
22.05.2020 (DE) Illertissen
13.06.2020 (DE) Losheim am See
16.07.2020 (DE) Fritzlar
18.07.2020 (DE) Baierbrunn
01.08.2020 (CZ) Bakovnad Jizerou
20.08.2020 (DE) Selk

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*