Halbzeit bei den Thüringer Schlossfestspielen Sondershausen

0

Knapp über die Hälfte der Vorstellungen der Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen sind bereits über die Bühnen im Lustgarten und auf der Theaterwiese gegangen. Doch noch stehen anderthalb Wochen voller stimmungsvoller Festspiel-Abende vor der Tür!

Die gefühlvolle und ergreifende Oper „La Traviata“, die am 15. Juni ihre umjubelte Premiere im Lustgarten des Sondershäuser Schlosses gefeiert hat, ist noch insgesamt viermal zu erleben. Für die Vorstellungen am 5., 6., 12. und 14. Juli gibt es noch Karten.

Ebenso begeistert hat das Festspielpublikum das Musical „Die Comedian Harmonists“ aufgenommen. Die spannende Geschichte des legendären Gesangsensembles wird umrahmt von zahlreichen Hits der „Comedian Harmonists“. Das Musical steht noch am 4., 7., 8., 11. und 13. Juli auf dem Spielplan der Schlossfestspiele.

Auf der Theaterwiese spielt das dritte Festspielstück: die Familienoper „Die Magd als Herrin“. Die Tricks der pfiffigen Magd Serpina, die ihren brummigen Herrn dazu bringt, sie zu heiraten, sind ein Vergnügen für große und kleine Festspielbesucher. Mit von der Partie sind Schülerinnen des Tanzstudios Radeva aus Sondershausen. „Die Magd als Herrin“ findet noch am 7., 8. und 14. Juli statt.

Karten für alle Vorstellungen der Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.schlossfestspiele-sondershausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH sowie im Ticketshop Thüringen und den angeschlossenen Pressehäusern der Mediengruppe Thüringen.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*