Gutes Essen , preiswert und schmackhaft

0

Seit dem 01.04.2019 gibt es in Schulen, die vom Kochhaus und der Menümanufaktur des Horizont-Vereins mit gesundem und schmackhaftem Essen versorgt werden, ein neues Abrechnungssystem. “Mensa-Max” nennt sich es sich und wird derzeit an Schulen in Ellrich und Großwechsungen als Pilotprojekt auf Alltagstauglichkeit getestet.

Über eine Webseite (www.mensamax.de) können sich Eltern und Kinder einloggen und vier Wochen im Voraus die jeweiligen Essen in Schule oder Kita auswählen. Und das in jeweils zwei Menülinien, wovon eine explizit den Richtlinien und Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Für Kinder und Eltern besteht somit auch die Möglichkeit, sich in aller Ruhe mit dem Thema der gesunden Ernährung zu beschäftigen.

Die bestellten Menüs werden in der jeweiligen Einrichtung dann mit Hilfe eines Chips, den die Kinder und Jugendlichen bei sich haben, den Personen und Bestellungen zugeordnet, so dass jeder das Essen serviert bekommt, das er in Ruhe Zuhause ausgewählt hat. Für ältere Schülerinnen und Schüler gibt es auch die Möglichkeit, die Auswahl über eine App selbst zu erledigen. Gekoppelt ist die gesamte Software mit einem Dauerauftrag beim jeweiligen Geldinstitut der Eltern. Bei Problemen jeglicher Art stehen die Ansprechpartner/innen vom Kochhaus und der Menümanufaktur zur Seite.

Vorteile ergeben sich sowohl für die Eltern, die den gesamten Auswahl- und Bestellprozess gemeinsam mit ihren Kindern in aller Ruhe vornehmen können, für den Horizont-Verein ergibt sich effektivere innerbetriebliche Abläufe. Aber auch die Schulen sind mit dem neuen Programm sehr zufrieden. Die Schulleiterin in Großwechsungen, Frau Wagner, sagt hierzu: “Das Abrechnungsprogramm für Schulessen „MensaMax“ läuft seit dem 1. Mai erfolgreich an unserer Schule. Die Nutzung des Chips stellt für uns eine Erleichterung des Bestellprozesses dar und gibt uns als Grundschule die Möglichkeit, auch endlich Wahlessen anzubieten. Ich finde es toll, dass Kinder und Eltern nun gemeinsam das tägliche Mittagessen auswählen können. Und auch die Kinder freuen sich über das verstärkte Mitspracherecht.“

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*