Grundschüler freuen sich auf Sportunterricht

1

In den vergangenen Wochen wurde an der Grundschule in Wipperdorf die alte und äußerst marode Weitsprunganlage komplett saniert. In einem Kooperationsprojekt zwischen dem Horizont e.V. und dem Fachbereich Schulverwaltung des Landratsamtes Nordhausen konnte im Rahmen der Jugendkonflikthilfe die Weitsprunggrube wieder für den Sportunterricht im Freien hergerichtet werden. Die Anleiter Rene Kramer und Torsten Metelka zeigten sich mit den Maßnahmeteilnehmern sehr zufrieden. Insbesondere bei den sommerlichen Temperaturen im Juli wurde ausgeschachtet, neu eingepasst und die Grube mit Sand befüllt. Ohne das engagierte Arbeiten aller Beteiligten wäre die zeitnahe Fertigstellung nicht möglich gewesen. Nun – kurz vor Beendigung der Arbeiten – wurde gemeinsam mit Matthias Rudolph und Marcel Sievers von der Schulverwaltung sowie der Schulleiterin Karin Herntrich die Weitsprunggrube symbolisch eröffnet. Die Sportlehrer und Kinder hoffen auf einen milden Spätsommer und Herbst, um die Sprunggrube auch in diesem Jahr noch lange und viel nutzen zu können. Stellvertretend für die gesamte Schule bedankten sich einige Schüler der vierten Klasse persönlich bei den Mitarbeitern und Maßnahmeteilnehmern des Horizont Vereins. Für die Zukunft sind bereits weitere solcher Gemeinschaftsprojekte in Planung.

Teilen

1 Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*