Gründung einer Selbsthilfegruppe zum Thema „Verlust eines Kindes

0

Der Verlust eines Kindes ist das Schlimmste was Eltern widerfahren kann. Das Leben gerät aus dem Gleichgewicht und die Eltern haben das Gefühl in einen Abgrund zu stürzen. Nichts ist mehr so wie es vorher war.

Und es bleibt die immerwährende Frage nach dem „Warum?“.

Es ist eine offene Gruppe. Betroffene können zu jeder Zeit zu diesem Treffen dazu kommen. Die Treffen sollen in regelmäßigen Abständen von 4 – 6 Wochen oder nach gemeinsamer Abstimmung stattfinden.

Die Gruppe wird von der ausgebildeten Trauerbegleiterin Elke Heinrich geleitet. Sie ist seit 2006 als Gruppenleiterin bei den „Verwaisten Eltern“ tätig.

Diese Selbsthilfegruppe ist Mitglied im Bundesverband Verwaister Eltern und Trauernder Geschwister e.V. in Deutschland und wird von der Geschäftsstelle in Leipzig unterstützt.

Es besteht auch die Möglichkeit der Einzelbetreuung, wenn betroffene Eltern noch nicht den Mut oder die Kraft haben an den Gruppentreffen teilzunehmen.

Am Donnerstag, den 09.01.2020 findet das erste Treffen der Selbsthilfegruppe „Verwaiste Eltern“ in Artern statt. Das Alter der Kinder spielt keine Rolle. Für Eltern bleiben auch bereits Erwachsene immer ihre Kinder.

Ort:

Volkshochschule
Puschkinstr.58
06556 Artern

Bei Fragen und für die genaue Uhrzeit melden Sie sich bitte bei Frau Heinrich.

Mobil: 015201702465

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*