Glenglassaugh – für immer „Local Hero“

1

Etwa 30 Autominuten östlich von Elgin liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Küstenline die Glenglassaugh Destillerie. Die Gegend diente schon oft als Drehort. Unvergessen bleibt für den Autor dieser Zeilen der Film „Local Hero“ aus dem Jahr 1983 der u. a. in Pennan gedreht wurde. Der Küstenort (eigentlich mehr eine Siedlung) liegt wenige Meilen östlich der Brennerei. Der Film erzählt mit leisem Humor die Geschichte eines Manager, „Mac“ MacIntyr, eines Ölkonzerns, der zur Aufgabe hat, den gesamten Ort zur Errichtung eines Raffineriestandorts aufzukaufen. Der Manager denkt, dass es ein leichtes Spiel ist. Die Bewohner, allen voran der Notar, Anwalt und Pensionsbetreiber Gordon Urquhart, treiben mit ihm ein gerissenes Spiel. Traumhaft auch die Filmmusik von Mark Knopfler, der die gefühlvolle Erzählung, den darin enthaltenen schottischen Humor und nicht zuletzt die Landschaft kongenial umrahmt. Im Jahr 1999 kürte das British Film Institute „Local Hero“ auf Platz 37 der besten britischen Filme aller Zeiten. Ein cineastisches Highlight mit vielen leisen Tönen, welches heute leider in Vergessenheit geraten ist.
Zurück zur Glenglassaugh Destillerie. Sie wurde 1874 auf der Craigmills Farm u. a. von James Moir gegründet. 1875 wurde das erste Destillat abgefüllt. Nach längeren Zeiten des Stillstands wurde sie 1956 grundlegend modernisiert. Der Erfolg hielt 30 Jahre an. Im November 1986 wurde sie wieder stillgelegt. Im Jahr 2008 wurde sie für 5 Millionen £ an The Scaent Group verkauft. Am 24. November 2008 wurde sie wiedereröffnet. 2016 übernahm der US-amerikanische Konzern Brown-Forman das Unternehmen.
Die Produktpalette umfasst sowohl getorfte, als auch ungetorfte Abfüllungen, wobei die jüngere als NAS-Abfüllungen (No Age Statement) ausgelegt sind. Ältere Abfüllungen weisen ein Alter aus. Den ungetorften Einstieg bildet der Glenglassaugh Revival. Dieser wurde in einer Art Solera-Verfahren hergestellt, um eine gleichbleibende Qualität zu garantieren. Die Abfüllung selbst erfolgt noch per Hand. Der sehr junge Whisky wird in vielen Internetkommentaren als „metallisch-scharf“ bezeichnet. Das ist er aber nicht, eher ein runder All-Day-Dram. Ein Malt der weniger zum sammeln, sondern zum abendlichen Entspannen geeignet ist.
L.E.

Share.

1 Kommentar

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*