Gesichter der Stadt (20)

0

Anette Leistenschneider – Designierte Operndirektorin

Anette Leistenschneider, geboren im Saarland,ist Musiktheaterregisseurin und Kulturmanagerin. Sie studierte an der Universität des Saarlandes Germanistik, Musikwissenschaften, Kunstgeschichte und Italienisch. Ihre Theaterlaufbahn begann sie als Assistentin und Abendspielleiterin am Staatstheater Saarbrücken, wo sievon 1987 bis 1996 engagiert war. Seit 1988 brachte sie dort auch eigene Inszenierungen auf die Bühne (von „Triumph der Ehre“ von A. Scarlatti über P.M. Davies’ „The Lighthouse“ bis zu Mozarts „Die Hochzeit des Figaro“). Bereits nach ihrer ersten Inszenierung begann sie als Regisseurin zu gastieren, zunächst am Opernstudio der Bayerischen Staatsoper München (ihre Inszenierung „Die beiden Pädagogen“ von Mendelssohn wurde für die Musikfestspiele Saar vom Fernsehen aufgezeichnet und mehrfach gesendet) sowie am Theater Hagen.

1996 entschloss sich Anette Leistenschneider, als freischaffende Musiktheater-Regisseurin zu arbeiten.Vor allem ist sie in Deutschland (u. a. Oper Dortmund, Theater Magdeburg, Pfalztheater Kaiserslautern, Theater Augsburg, Stadttheater Gießen, Theater Hagen, Theater Lübeck, Opernhaus Kiel, Theater Erfurt, Staatstheater Saarbrücken und Staatstheater Mainz) und im deutschsprachigen Raumtätig. So inszenierte sie u.a. in Innsbruck und war Mitgründerin des Festivals „Oper Schenkenberg“ im Schweizer Kanton Aargau, das mit ihrer Inszenierung „Carmen“ 2010 eröffnet wurde.Mit der Oper Schenkenberg beschäftigte sich auch 2009 die Abschlussarbeit ihrer Ausbildung zur Kulturmanagerin(„Die Oper Schenkenberg – von der Grünen Wiese zum Freilicht-Spielort“).Seitdem berät Anette Leistenschneider Festivals im In- und Ausland in Stückauswahl und Besetzung sowie bei dispositionellen und organisatorischen Fragen. Zudem betreut sie junge Sänger und Sängerinnen in der Vorbereitung auf Vorsingen für Musikhochschulen und Theater. . „Ich mag’s auf der Bühne opulent und üppig, fröhlich und bunt“, beschrieb sie ihre Regiearbeit.

Außerhalb des deutschsprachigen Raumes inszenierte sie in den Niederlanden, mehrfach am Musiktheater Lublin (Polen), an der Oper Breslau sowie der Staatsoper Stara Zagora (Bulgarien).Ihre letzten Regieverpflichtungen führten sie im Frühsommer 2015 für Flotows „Martha“ zur Theater & Philharmonie Thüringen nach Gera/Altenburg sowie im Sommer 2015 für Kálmáns „Zirkusprinzessin“ nach Leuk ins Schweizer Wallis.

Anette Leistenschneider - Operndirektorin

Anette Leistenschneider – Operndirektorin

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*