Geschwisterkinder psychisch stärken

0

AOK PLUS und Sonnenstrahl e.V. Dresden unterzeichnen Rahmenvereinbarung

Mit der Unterzeichnung einer Rahmenvereinbarung zwischen der AOK PLUS und dem Sonnenstrahl e.V. Dresden werden ab sofort zwei Präventionsprogramme für Geschwisterkinder in die Regelversorgung für AOK-PLUS-Versicherte
aufgenommen.

Dabei handelt es sich um den Kurs „Supporting Siblings“ (SuSi) und den GeschwisterTREFF „Jetzt bin ICH mal dran!“. Beide Angebote haben das gleiche Ziel: Geschwister chronisch kranker oder behinderter Kinder zu unterstützen. Aufgrund der besonderen Lebenssituation haben betroffene Geschwisterkinder spezielle Belastungen zu bewältigen, die die psychische Gesundheit gefährden können.

Entwickelt wurden die Programme vom Verbund für Geschwister (bestehend aus acht ostdeutschen Elternvereinen für krebskranke Kinder, darunter Sonnenstrahl e.V. Dresden) und vom Bundesverband Bunter Kreis e.V.. Der Kurs „SuSi“ legt seinen Fokus auf Stressbewältigung und Prävention, der Geschwistertreff „Jetzt bin ICH mal dran!“ beschäftigt sich vor allem mit der Förderung und Stärkung der Resilienz bei Geschwistern.

Zwei Jahre lang wurden die Programme im Rahmen eines Modellprojektes der AOK PLUS erprobt und evaluiert. 26 Versicherte haben daran teilgenommen. „Die Auswertung der Fragebögen für die Kinder und für die Eltern belegt ganz klar, dass die Programme sehr gut wirken“, sagt Ottmar Walz, Geschäftsführer Markt der AOK PLUS. „Deshalb nehmen wir die Angebote jetzt in die Regelversorgung auf.“

Andreas Führlich, Vorstandsvorsitzender des Sonnenstrahl e.V. Dresden, ist begeistert: „Toll, dass die AOK PLUS die Nöte der Geschwister anerkennt und die Teilnahme an den beiden Geschwisterkursen für ihre Versicherten finanziert. Die Rahmenvereinbarung gibt uns die Sicherheit, dass wir die Geschwister-Kurse langfristig weiterführen können.“

Interessierte Vereine oder Gruppen in Sachsen und Thüringen können dem Rahmenvertrag beitreten.

Foto:AOK

Der 13-jährige Justin-Joel Peter aus Wilschdorf/Stolpen absolvierte das Programm für Geschwister krebskranker Kinder und fand es hilfreich, um mit der schweren Situation umzugehen. Mutter Jana Weber freut sich, dass ihr Sohn durch die vielseitigen Anregungen wieder offener ins Leben schaut.

Share.

Leave A Reply

*