Gemeinschaftsmaßnahme Wiedigsburg/Elisabethstraße

0

Ebenfalls gestern startete der 1. Teilbauabschnitt der Gemeinschaftsmaßnahme Wiedigsburg/Elisabethstraße mit dem Bau der Wendeschleife Elisabethstraße.
Da für den die Haltestelle anfahrenden ÖPNV die Hohensteinerstraße Zu- und Abfahrtsstraße darstellt, ist im Bereich der „Elisabethstraße“ der Ausbau der bestehenden Buswendeschleife erforderlich (gemäß der „Richtlinie für die Anlage von Stadtstraßen“ (RASt Ausgabe 2006). Der grundhafte Ausbau der Buswendeschleife in der Elisabethstraße schließt die Anpassung der Einmündungen und Nebenflächen im Vorgriff auf den dort künftig noch zu erwartenden Ausbau mit ein. Ferner erfolgt die Sicherung des Kabel- und Leitungsbestandes sowie die Ausführung notwendiger Umverlegungen.
Die Umleitungsstrecke für den Ökumenischen Kindergarten und die Garagen wird vom Mühlhof über eine Rampe zu den Garagen und von dort zurück auf die Hohensteinerstraße geführt.

Der Baubeginn des 2. Teilbauabschnitts an der Wiedigsburg erfolgt nach Fertigstellung des 1. Teilbauabschnitts im Zeitraum der Sommerferien 2022. Hier erfolgt eine weitere Unterteilung der Maßnahme in 2 Bauabschnitte (Ecke Haus-Nr. 5), damit ist u.a. die Feuerwehr-Zufahrt über den Lehrer-Parkplatz zum Herder-Gymnasium gewährleistet.

Der Abschnitt von der Hohensteinerstraße über Wiedigsburg bis zum Alten Tor stellt die Verbindung der mittelalterlichen Altstadt zu den gründer- und neuzeitlichen Stadtquartieren am Alten Tor dar. Hier wird das besondere Augenmerk auf die Gestaltung des historischen Mühlgrabens gerichtet. Sein Verlauf wird mit entsprechender Bepflanzung, Sitzstufen am ehemaligen Ufer aber auch im neuem Pflaster illustriert.
Alle Informationen im Detail auf der Sonderseite unter www.nordhausen.de

Share.

Leave A Reply

*