Gemeinsame Schulung für Feuerwehren und Hilfsorganisationen Harzer Schmalspurbahnen informieren über Einzelheiten für den Ernstfall

0

Wernigerode – Am 17. Juni hat die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) in Nordhausen eine gemeinsame Schulung für die ortansässigen Feuerwehren und Hilfsorganisationen durchgeführt. Hintergrund der durch den Landkreis Nordhausen initiierten Veranstaltung war die umfassende Information über alle im Falle eines Unfalls unter Beteiligung der Eisenbahn zu beachtenden Faktoren.

An der sechsstündigen Veranstaltung nahmen insgesamt sechzig Kameraden der Berufs- sowie Freiwilligen Feuerwehr der Rolandsstadt, der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Harztor, des Technischen Hilfswerks, der Bergwacht Ilfeld sowie des Deutschen Roten Kreuzes aus Nordhausen teil. Die Mitarbeiter der HSB unterrichteten dabei über das bestehende Notfallmanagement des kommunalen Bahnunternehmens, die internen Abläufe sowie über die eingesetzten Fahrzeuge. In einem praktischen Teil wurde dann in der Nordhäuser Einsatzstelle der Schmalspurbahn an zwei dort täglich eingesetzten Dieseltriebwagen anschaulich unter anderem erklärt, welche Betriebsstoffe benutzt werden, wie das Stromversorgungssystem funktioniert oder welche Notausgänge- bzw. –öffnungsmöglichkeiten bestehen. Entsprechende Erläuterungen wurden auch an einer ebenfalls bereit gestellten Zweisystem-Stadtbahn vom Typ „Combino Duo“ der Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH (VBN) gegeben. Diese Fahrzeuge werden seit dem Jahre 2004 im Rahmen des „Nordhäuser Modells“ zwischen Nordhausen und Ilfeld eingesetzt.

Foto (HSB/Jessica Piper): Gemeinsame Schulung für den Ernstfall in der HSB-Einsatzstelle Nordhausen Nord

Share.

Leave A Reply

*