Gefahrguttraining in Heiligenstadt

0

Ein ausgiebiges Training im Umgang mit Gefahrguttechnik absolvierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Heiligenstadt am heutigen Samstag. Ziel der Ausbildung war die weitgehende Einweisung der Teilnehmer in die Technik des neuen Gerätewagens Gefahrgut. Dieses Spezialfahrzeug wurde kürzlich vom Landkreis Eichsfeld beschafft und bei der Feuerwehr Heiligenstadt stationiert.

In vier Blöcken wiederholten und erweiterten die Kameraden ihre Kenntnisse über das Auffangen und Umpumpen gefährlicher Stoffe und Güter. Zuerst lernten die Einsatzkräfte, die richtige Schutzbekleidung für den jeweiligen Gefahrstoff auszuwählen, bevor sie an simulierten Tankleckagen verschiedene Abdichtmöglichkeiten ausprobierten. Anschließend errichteten die Gefahrgutspezialisten eine Förderstrecke zum sicheren Umfüllen einer leicht brennbaren Flüssigkeit. Darüber hinaus gehörten Rettungsplattform, Rückhaltesystem, Hochleistungslüfter, Messtechnik und Spezialwerkzeuge zu den Ausbildungsinhalten.

Unterstützung erhielten die Heiligenstädter Ausbilder von der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule. Gefahrgutlehrer Christian Kühn war mit einem mobilen Gefahrgutübungstank angereist, sodass die Einsatzkräfte unter realitätsnahen Bedingungen trainieren konnten.

Anfang Oktober soll der neue Gerätewagen Gefahrgut dann in Dienst gestellt werden. Bis dahin müssen noch einige Ausrüstungsgegenstände ergänzt und einzelne Einweisungen vorgenommen werden.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*