Freundschaftverein Nordhausen-Bochum knüpfte erste Kontakte zum neuen Oberbürgermeister der Stadt Bochum

0

Nordhausen (psv) Zum alljährlichen Besuch in der Partnerstadt traten am letzten Wochenende bei herrlichem Wetter 45 Nordhäuser des Freundschaftsvereins Nordhausen-Bochum die Reise ins Ruhrgebiet an und knüpften unter anderem auch die ersten Kontakte zum neuen Bochumer Oberbürgermeister Thomas Eiskirch.

„Nach unserer ersten Station im Gasometer Oberhausen unter der Thematik “ Wunder der Natur“ wurde unsere Gruppe vom neuen Oberbürgermeister der Stadt, Thomas Eiskirch, und einigen Ratsmitgliedern im Rathaus empfangen“, sagte Hans-Joachim Tischer, Vorsitzender des Nordhäuser Freundschaftsvereins.

In seiner Begrüßungsrede betonte der Oberbürgermeister, dass ihm die Partnerschaftsbeziehungen zwischen den Städten sehr wichtig sind. In der letzten Ratssitzung habe man intensiv über dieses Thema gesprochen und da ihm die Beziehung zwischen den Partnerstädten sehr am Herzen liege, werde er alles tun, diese weiter zu festigen und auszubauen.

Hans Joachim Tischer bedankte sich zunächst für den freundlichen Empfang und überbrachte die herzlichen Grüße des Nordhäuser Oberbürgermeisters Dr. Klaus Zeh. In diesem Zusammenhang wurde an den Bochumer OB eine Einladung zur 1090 Jahrfeier im Juni 2017 ausgesprochen.

Tischer betonte weiter, dass Städtepartnerschaft keine Einbahnstraße sei, und von beiden Seiten gepflegt werden müsse. Ganz herzlicher Dank wurde dem Bochumer Verein um Paul Schrader für die großzügige Unterstützung für soziale Zwecke in der Stadt Nordhausen ausgesprochen. Beide Vorsitzenden brachten zum Ausdruck alles zu tun, um diese Partnerschaft zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Nach dem Besuch der Stadt Düsseldorf am zweiten Tag traf man sich am Abend zum traditionellen Erfahrungsaustausch beider Vereine. „Wir möchten uns auch ganz herzlich bei der Bochumer Bürgermeisterin Erika Stahl bedanken, die an beiden Tagen Gast der Veranstaltungen war. Alle waren sich einig, die Partnerschaft ist angekommen, wir müssen sie nur pflegen. Der .Abend war geprägt von einem Gefühl der Gemeinsamkeit und Zusammengehörigkeit“, sagte Hans-Joachim Tischer rückblickend.

Für 2017 sind die Treffen bereits wieder in Vorbereitung. Wer mehr wissen möchte über die Partnerschaftsarbeit und vielleicht auch mal nach Bochum mitfahren möchte, kann sich gern melden unter: 03631983223.

Foto 1: Vorsitzender des Nordhäuser Vereins Hans-Joachim Tischer mit dem Bochumer Oberbürgermeister Thomas Eiskirch

Foto 2: Empfang der Nordhäuser durch den Bochumer Oberbürgermeister (Fotos: privat)

Share.

Leave A Reply

*