Freitags im DaCapo

0

Am Freitagabend präsentierte der Kulturbund für Europa e.V. und das Theaterrestaurant „Da Capo“ den Singer-Songwriter Andreas Thust aus Rieder bei Ballenstedt .

Die erste Berührung mit der Musik hatte er schon mit 14 Jahren .Mit der Schülerband “ Butterkeks “ kamen die ersten öffentlichen Auftritte .Nach einen Beinbruch im Jahr 2000 mit den verbundene Einschränkungen , griff er zur Akustikgitarre .Mit der Gründung Band “ Prominent “ begann eine sehr erfolgreiche aber kurze Zeit .Später nahm er Gitarrenunterricht in der Popabteilung “ Thiem 20 „des Konservatoriums Magdeburg .Ab 2014 arbeitet er als Musikpädagoge im Bildungswerk der Stadt Quedlinburg.Gestern war er er im „ DaCapo “ zu Gast und spielte mit seiner Gitarre viele Stücke .
Hauptsächlich Oldies in englisch und deutscher Sprache .Die Zuhörer merkten schon nach kurzer Zeit das der Musiker nicht nur mit seiner Gitarre sehr gut umgehen konnte auch der Gesang war überragend .
Ich hatte auch den Eindruck vom menschlichen her ein guter Typ .Ein gelungene Vorstellung die deutlich mehr Gäste verdient gehabt hätte .
Am Rande der Vorstellung erfuhr ich noch das die Betreiber der Gaststätte am Ende der Saison aus persönlichen Gründen aufhören . Seit 2010 waren sie hier schon tätig .
Sie hätten sich für den „ letzten Vorhang “ wieder ein volles Haus gewünscht wie es bei den anderen Veranstaltungen vorher immer gewesen ist .

Wünschen wir Ihnen viel Glück bei ihren neuen Aufgaben .

Peter Blei

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*