Freistaat übernimmt Kosten für Corona-Tests für Lehrer in Thüringen

0

Zwei Wochen vor Beginn des neuen Schuljahres kann sich das pädagogische Personal an Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten freiwillig auf das Coronavirus testen lassen. Nach Angaben des Bildungsministeriums übernimmt das Land Thüringen die Kosten dafür.

Das dafür notwendige Verfahren wurde nach einer Ämterkonferenz bei Landrätin Antje Hochwind-Schneider (SPD) für die staatlichen Schulen und Kindergärten im Landkreis abgestimmt. Bei den Tests müssen entsprechende Papiere mit der Bestätigung der Schulleitung bzw. Leitung des Kindergartens bzw. der Kindertagesstätten vorgelegt werden. Die Chipkarte der Krankenkasse sowie ein Stift müssen ebenso zum Termin mitgebracht werden.

Die Testung muss der Beschäftigte im Sinne einer koordinierten Abfolge von über 2.000 Anspruchsberechtigten über die Hotline-Nr. des Gesundheitsamtes 03632 / 741 – 444 anmelden und erhält hier einen Termin.

Darüber hinaus sind eine Reihe von niedergelassenen Ärzten nach Absprache mit der Kassenärztlichen Vereinigung bereit, die Abstrichtests durchzuführen. Die entsprechenden Listen liegen in den Kindertagesstätten und in den Schulen vor.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*