Frauen ziehen ins Finale um die Landesmeisterschaft ein

0

NSV Handball

Bereits vor der mit Spannung erwartete Partie am Sonntag 16:00 Uhr in Meiningen, gab es im Nordhäuser Lager Grund zum Jubeln. Sie hätten aus den letzten beiden Begegnungen 1 Punkt zum Einzug ins Finale um die Landeskrone benötigt. Nun kam alles ganz anders.

Am vorletzten Spieltag der Staffel 2 standen bei den Frauen zwei Teams im Mittelpunkt, Nordhausen und Motor Gispersleben. Die Handballerinnen aus der Landeshauptstadt lagen vor ihrem Auswärtsspiel in Behringen (am Samstag) 4 Punkte hinter den Südharzerinnen auf Lauerstellung. Sie hofften auf einen Ausrutscher des NSV in Meiningen um eine Woche später, auf heimischen Parkett mit einem Erfolg über Nordhausen, vorbei und selbst das Finalticket lösen zu können.

Motiviert und mit voller Kapelle reisten die Motor Frauen zum Auswärtsspiel. Ganze 23 Minuten loderte das Feuer der Hoffnung auf einen Einzug ins Finale. Danach zerlegten die Frauen von Behringen/Sonneborn (Tabellenvierter) den Motor von Gispersleben in seine Bestandteile. Am Ende stand nicht nur eine deutliche Niederlage an der Anzeigetafel, Behringen/Sonneborn eroberte auch den Bronzerang.

Nordhausen im Fernjubel. Die letzten beiden Begegnungen haben jetzt nur noch statistischen Wert. Gispersleben meißelte Nordhausens Teilnahme an der Endrunde mit einer eigenen Niederlage vorzeitig in Stein.

Trotz der Freude müssen die Nordhäuser „Hexen“ am Sonntag in Meiningen auflaufen. Die Partie selbst können sie jedoch entspannt angehen.
Landesliga Frauen / 24.04. / 16:00 Uhr / ESV Lok Meiningen – Nordhäuser SV

Tabelle

Werratal 12 283:229 20:4
Nordhausen 10 167:145 16:4
Behringen/Sonneborn 12 133:253 13:11
Gispersleben 11 207:227 12:10
Erbstromtal Eisenach 11 147:146 10:12
Meiningen 10 166:203 7:13
Ilmenau/Kirchheim 12 0:0 0:24

Feststehende Teilnehmer zur Landesmeisterschaft

Saalfeld
Werratal
Nordhausen
?

Share.

Leave A Reply

*