Förderanträge im Programm „nebenan angekommen“ ab jetzt möglich

0

Im Programm „nebenan angekommen“ können ab jetzt wieder Projektideen für eine Förderung beim Landratsamt Nordhausen eingereicht werden.

Über diesen Fonds der Thüringer Ehrenamtsstiftung können Initiativen und Projekte engagierter Nachbarschaften auf unkomplizierte Weise finanziell unterstützt werden. Dabei sollen Menschen bzw. Familien mit Migrationshintergrund und/oder Fluchterfahrung einbezogen werden. Es geht vordergründig um die Integration in nachbarschaftliche Netzwerke. Hierunter zählen zum Beispiel Sprach- und Integrationslotsen, Nachbarschaftsfeste, interkulturelle Kochabende oder kulturvermittelnde Ansätze wie zum Beispiel (Vor-)Lesenachmittage, Theaterworkshops, Veranstaltungen in Stadtteilgärten, Skateboard-, Fahrrad-, Schwimmkurse oder Musikprojekte.

Möglich sind dafür Zuwendungen bis zu 1.000 Euro je Antrag. Gefördert werden u.a. der Aufwandsersatz für ehrenamtlich Engagierte, Honorare, Material-, Sach- und Druckkosten. Wer für sein Projekt eine Förderung beantragen möchte, kann sich auf der Internetseite des Landratsamtes unter www.landratsamt-nordhausen.de/nebenan-angekommen.html das Antragsformular herunterladen. Dort stehen auch alle weiteren Informationen. Für weitere Rückfragen können sich Interessenten gern an die Ansprechpartnerinnen Katharina Kunze und Carolin Gerbothe im Landratsamt wenden, Telefon 03631 911-584. Außerdem findet am 13. September 2018 um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung zu diesem Projekt im Großen Plenarsaal im Historischen Landratsamt, Grimmelallee 23 statt. Hierzu sind Interessenten herzlich eingeladen.

Share.

Leave A Reply

*