Förderverein „Seenplatte der Goldenen Aue“ e.V.

Der Förderverein „Seenplatte der Goldenen Aue“ e.V. hat sich am 31. März 1993 gegründet. Unternehmen der hiesigen Industrie, Gebietskörperschaften, Interessenverbände und Privatpersonen, schlossen sich in diesem Verein zusammen, um bei den Abbauplanungen und Renaturierungszielen sowie bei der Planung der Folgenutzung helfend mitzuarbeiten.

Die Vielzahl der Nutzung für Flora und Fauna sowie die reichhaltigen sportlichen Nutzungschancen sollen im abgewogenen Verhältnis auf das gesamte Landschaftsareal verteilt werden.

Die Arbeit des Vereins soll die Möglichkeit schaffen, bei der Gesamtentwicklung der Region eine Abwägung aller Interessen zu erreichen und Akzeptanz der Folgenutzung zu bewirken.

Damit die Nordhäuser Kiesseelandschaft nicht nur ein Anziehungspunkt für Bürger der Region wird, sondern überregionale Ausstrahlung erfährt, sieht sich der Verein als Initiator und Begleiter zur Belebung der Wirtschaftsregion Nordhausen und als Mitgestalter eines neuen Landschaftsbildes.

Aufgaben und Ziele des Fördervereines

– Nutzbarmachung der künstlich geschaffenen Seenplatte, unter ökologisch-biologischen Gesichtspunkten

  • –  Renaturierung und Pflege der Kiesgewässer
  • –  Nachnutzung für Freizeitaktive und Erholungssuchende (Taucher, Surfer, Angler)
  • –  Schutz der Vogelwelt durch die Schaffung von Reservaten (Flachwasserzonen)Kontakt:
    Förderverein „Seenplatte der Goldenen Aue“ e.V.

    vertreten durch:Dr. Sabine Riebel für die Stadt Nordhausen
    Markt 1
    99734 Nordhausen

    Dienstgebäude Stadthaus, Zimmer 304
    Tel.: +49 3631 696 590 
    Fax    +49 3631 696 87590 
    Mobil: +49 172 6044235
    
    E-mail: info@seenplatte-goldeneaue.de 
    Internet: www.seenplatte-goldeneaue.de