Fliegerclub Nordhausen e.V.

Der Fliegerclub Nordhausen wurde am 25.04.1990 gegründet. Unser Verein besteht aus ca. 60 Mitgliedern vom 14 –jährigen Schüler bis zum rüstigen Rentner. Die meisten der Mitglieder betreiben den Segelflugsport schon seit einigen Jahren in ihrer Freizeit mit großem Vergnügen und investieren dafür viele gute Ideen.
Zum Verein gehören zwei Schleppwinden vom Typ Herkules III und Herkules IV, ein Motorsegler, zwei doppelsitzige Schulsegelflugzeuge vom Typ Bocian und Puchacz, sowie zwei einsitzige Flugzeuge vom Typ Pirat und ein einsitziges Flugzeug vom Typ DG-300 elan.

Bild:Mike Burckhardt

Doppelsitzer Bocian

Wunderschöne und erlebnisreiche Flüge entschädigen für die Mühen in der Vorbereitung auf die Flugsaison, die je nach Wetter von März bis Oktober reicht.
Gute Thermik trägt ein Segelflugzeug schon mal bis zu 600 km weit.
Wohl dem der es schafft, ein solches Dreieck zu fliegen und wieder auf dem Startflugplatz zu landen.
Andernfalls müssen Helfer mit dem Flugzeuganhängern ausrücken, um den Außengelandeten nach Hause zu holen.

Bild:Mike Burckhardt

Doppelsitzer Puchacz

In den Wintermonaten gönnen sich die Vereinsmitglieder auch keine Pause. Die Flugzeuge und Ausrüstungen werden gründlich überholt und gewartet. Dabei lernen unsere jungen Flieger in der Werkstatt den Umgang mit Werkzeugen und Materialien verschiedenster Art.

Bild:Mike Burckhardt

Schleppwinde H – IV und H – III

Die Winterzeit wird von den Flugschülern auch genutzt, um sich auf die theoretischen Prüfungen zum Erhalt der Fluglizenz vorzubereiten.

Unser Vorstand

1. Vorsitzender : Uwe Leitzke
2. Vorsitzender : Guido Krummel
Finanzbeauftragter: Diethard Predel
Technischer Leiter: Martin Ball
Ausbildungsleiter: Mike Kiesewetter
Pressewart: Mike Burckhardt
Vertreter der Jugend: Konstantin Graichen
Schriftführer: Dieter Lendeckel

Bild:Mike Burckhardt

Bei Interessen und Fragen:

Bildschirmfoto 2015-04-20 um 16.26.51
oder

Telefon: 017672901663

Bild:Mike Burckhardt

Blick ins Cockpit

( Text und Foto: Mike Burckhardt)