Ferien zu Ende – Trainingszeit beginnt

0

Auch wenn sechs Wochen Ferien vorher relativ lang schienen, hinterher waren sie natürlich viel zu schnell vorbei. Und mit dem Schulalltag beginnt auch beim Karate-Do-Kwai Nordhausen wieder der normale Trainingsbetrieb. Erfreulicherweise können alle gewohnten Trainingszeiten wieder genutzt werden.

Während für die meisten Karateka das Training nun wieder einen wertvollen Kontrast zum Schulalltag bietet, entwickeln einige überdies den Ehrgeiz, ihr Können auch überregional mit Anderen zu messen. So wie Conner René Dittmar und Ben Schuster. Sie nehmen parallel noch an einem gesonderten Kadertraining teil. „Unser Ziel ist es, dass beide noch in diesem Jahr bei mindestens einem größeren Wettkampf starten.“, meinte Trainer und Sportwart des Vereins Willi Völz. Schließlich ist ein Turnier eine Ausnahmesituation, auf die man auch vom Kopf her vorbereitet sein muss. Die Bewegungsabläufe kann man bis zur Perfektion trainieren. Wie die kleinen Kämpfer sich dann aber auf der Matte vor den Punktrichtern präsentieren, wird erst der Ernstfall zeigen.

Interessenten an authentischer und qualitativ hochwertiger Kampfkunst bietet der Karate-Do-Kwai Nordhausen ein vierwöchiges kostenloses Probetraining. In der Sportart Karate gibt es verschiedene, nach Alter gestaffelte Trainingsgruppen für Kinder, Erwachsene und auch eine eigene Senioren-Gruppe. Für Kobudô (Waffenkarate) und SaCO-Selbstverteidigung muss man das 14. Lebensjahr schon erreicht haben. Karate-Aerobic ist gerade bei Frauen sehr beliebt und ideal für die Verbesserung der Fitness geeignet. Außerdem gibt es noch eine Übungsgruppe Qi-Gong. Die Kleinsten (4-7 Jahre) werden entwicklungsgerecht in der Ninja-Kids Gruppe an den Sport heran geführt. Wessen sportliches Interesse nicht unbedingt im Kampfsport liegt, der ist in der Gruppe Basis-Fit gut aufgehoben.

Information bekommt man im Internet unter www.karate-nordhausen.de, per Telefon NDH 60 47 36 oder einfach mal zu den Trainingszeiten in der Spendekirchhof-Turnhalle des Humboldt-Gymnasiums in der Münzgasse vorbeischauen.

Sven Schröter (Karate-Do-Kwai Nordhausen e. V.)

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*