Falsche Polizeibeamte melden sich am Telefon

0

POL-NOM:
Northeim (ots) – MORINGEN (fg/pa) In den letzten Tagen haben sich
bei mehreren Moringer Bürgerinnen und Bürgern angebliche
Polizeibeamte gemeldet und nach persönlichen Verhältnissen gefragt.
Die Angerufenen haben daraufhin die Gespräche beendet und sich an die
Polizei gewandt. Hinweise zu den Tätern konnten bislang nicht erlangt
werden.
Der Beauftragte für Kriminalprävention, Dirk Schubert, rät in
diesen Fällen, keine persönlichen Daten preiszugeben. Insbesondere,
wenn Geld ausgehändigt oder überwiesen werden soll, sollte das
Gespräch sofort beendet und die örtliche Polizeidienststelle
informiert werden. „Auch auf die im Telefondisplay angezeigte
Rufnummer kann nicht vertraut werden, denn Kriminellen ist es
möglich, reale Rufnummern von Polizeidienststellen anzeigen zu
lassen“, warnt der Polizeihauptkommissar.
In zurückliegenden Betrugsfällen haben falsche Polizeibeamte oder
Staatsanwälte in Südniedersachsen auf diese Art und Weise zum Teil
hohe Geldsummen erbeutet. Mögliche Opfer dieser Betrugsmasche werden
daher gebeten, sich mit „ihrer“ Polizei in Verbindung zu setzen.

Share.

Leave A Reply

*