Es ist eröffnet

0

Pünktlich 16.00 Uhr betrat die Rolandgruppe die Bühne am Rathaus. Das heißt, vollzählig war sie nicht. Nachdem sich der alte Ebersberg, die Hexe und der Zwanziger wieder einmal über die Unpünktlichkeit des Rolands ausliessen, riefen sie ihn. Doch was geschah dann? 3 weitere Rolands betraten die Bühne bis sich der Nordhäuser endlich nach oben bemühte. Und weil die Hexe nicht allein da stehen wollte, zauberte sich kurzerhand ihre „Hexenmutter“ (Kerstin Burgdorf) und „Hexengroßmutter“ (Marion Probst) herbei. Mit einer kleinen musikalischen Einlage animierten sie die Nordhäuser zum mitsingen.

Nun war es Zeit. Der Oberbürgermeister Kai Buchmann übergab an den Roland mit den Worten „Und wenn ihr die Stadt verkaufen solltet, handelt einen guten Preis ein. Wir brauchen das Geld“ den Schlüssel der Stadt. Ehrlich und wahr.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*