Erlebnis:Steinzeit

0

Die neue Sonderausstellung zum Projekt „Erlebnis: Steinzeit!“ ist seit dem 06. Dezember 2019 im Hofsaal im Neuen Schloss Heringen kostenlos zu besichtigen!
Diese Sonderausstellung ist ein Teil des museumspädagogischen Programms „Erlebnis: Steinzeit!“, welches durch das Förderprogramm „LandKULTUR – kulturelle Aktivitäten und Teilhabe in ländlichen Räumen“ und somit durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ermöglicht wird. Die 6. und 7. Klassenstufen der Regelschule Heringen waren die ersten, die an den Workshops teilgenommen und so Exponate hergestellt haben, die nun in dieser kleinen Sonderausstellung der Öffentlichkeit präsentiert werden.
Die Ausstellungsstücke zeigen Ergebnisse der handwerklichen Beschäftigung mit der Jungsteinzeit und Bronzezeit. Von der Keramikherstellung und deren Verzierung, über die Schmuckbearbeitung aus Muscheln und Bronze bis zur Lederverarbeitung entstanden so Objekte, die einen direkten Bezug zur archäologischen Dauerausstellung „Das älteste Dorf Thüringens“ und dem Leben der ersten Bauern vor 7300 Jahren aufzeigen.
In Schloss Heringen ist die Museumspädagogik daher interaktiv und spannend. Der Start in den abwechslungsreichen Tag ist eine Führung durch die Dauerausstellung. Anschließend folgt die Schlossrallye. Mittels einer Broschüre können die Schüler selbstständig das Schloss entdecken. Der praktische Teil besteht aus Workshops im ehemaligen Milchhaus. Die fünf angebotenen Workshops behandeln die Nahrungsmittel der ersten Bauern, Schmuck-, Textil- und Keramikherstellung und deren Verzierung sowie die Werkzeugbearbeitung.
Die spannende Sonderausstellung für Groß und Klein vermittelt diese praktische Auseinandersetzung der Schüler mit ihrer Geschichte – Exponate erzählen aus dem Leben der ersten Bauern. Die ausgestellten Exponate der Schüler aus der Regelschule Heringen sind noch bis zum 30. März 2020 zu sehen. Dann dürfen die Exponate von den Schülern der ersten Runde mit nach Hause genommen werden. Sie werden anschließend durch Exponate der jüngeren Jahrgänge der Grundschüler ersetzt. Der kostenlose Besuch im Hofsaal des Neuen Schlosses ist zu den Öffnungszeiten des Museums jederzeit möglich.

Wer selber einmal Lederbeutel mit einem Knochenpfriem herstellen oder Getreide mahlen möchte, kann dies sowohl an den interaktiven Stationen im Museum oder unter fachkundiger Anleitung bei den Workshops ausprobieren. Im Jahr 2020 erweitert sich unsere Museumspädagogik! Führung, Schlossrallye und Workshops im Milchhaus können dann von Kindern und Jugendlichen jeglicher Altersklassen in Schulklassen, Kindergärten, Familien mit Kindern oder zu Kindergeburtstagen einzeln oder in Kombination gebucht werden.

Share.

Leave A Reply

*