Erholt zurück zum Training

0

Die Ferien sind nun zu Ende und mit dem Beginn des neuen Schuljahres startet auch wieder der normale Trainingsbetrieb beim Karate-Do-Kwai Nordhausen.

Es ist aber nicht so, dass die Mitglieder in der Ferienzeit alle auf der faulen Haut lagen. In den letzten sechs Wochen wurde einiges auf die Beine gestellt. Denn man kann sich auch erholen und trotzdem gleichzeitig aktiv sein. So organisierte Frauenwartin Sandra Kersten speziell für die Damen eine Wanderung zum Braunsteinhaus (Foto). Unterwegs wurde nicht nur geplaudert und die Natur genossen, sondern es durften auch ein paar zusätzliche Übungen zu Fitness und Koordination absolviert werden.

Natürlich kamen auch die Vereinskinder nicht zu kurz. Hier lag die Verantwortung bei Jugendwart Paul Friebel. Mit viel Spaß wurden Spiel und Sport beim Kinderfest geschickt verknüpft. Ob mit Bällen oder beim Hindernisparcours – das abschließende Eisessen hatten sich alle redlich verdient.

Und nicht zuletzt schaffte es Vereinschef Frank Pelny trotz Auflagen und Einschränkungen während der Ferien noch ein tolles Europa-Trainingslager für die Kobudô-Kämpfer durchzuführen.

Somit gilt ab kommenden Montag wieder der Standardtrainingsplan für alle Mitglieder und Übungsgruppen in der Hoffnung, dass sich nicht nur die alten Bekannten wie gewohnt treffen, sondern auch viele neue interessierte Gesichter zu sehen sein werden. Dafür bietet der Karateverein vier Wochen kostenloses Probetraining zum unverbindlichen Reinschnuppern, gerne auch in mehreren Übungsgruppen bzw. Sportarten.

Im Nordhäuser Verein gibt es für Karate verschiedene, nach Alter, gestaffelte Trainingsgruppen für Kinder, Erwachsene und auch eine eigene Senioren-Gruppe. Für Kobudô (Waffenkarate) und SaCO-Selbstverteidigung muss man das 14. Lebensjahr schon erreicht haben. Karate-Aerobic ist gerade bei Frauen sehr beliebt und ideal für die Verbesserung der Fitness geeignet. Außerdem gibt es noch eine Übungsgruppe Qi-Gong. Die Kleinsten (4-7 Jahre) werden entwicklungsgerecht in der Ninja-Kids Gruppe an den Sport herangeführt. Wessen sportliches Interesse nicht unbedingt im Kampfsport liegt, der ist in der Gruppe Basis-Fit gut aufgehoben.

Information bekommt man im Internet unter www.karate-nordhausen.de, per Telefon NDH 60 47 36 oder einfach mal zu den Trainingszeiten in der Spendekirchhof-Turnhalle des Humboldt-Gymnasiums in der Münzgasse vorbeischauen.

Sven Schröter (Karate-Do-Kwai Nordhausen e. V.)

Share.

Leave A Reply

*