Erfolgreiche Vernissage zur Bienenausstellung im Museum Tabakspeicher

0

Nordhausen (psv) Die neue Sonderausstellung „Summende Sechsbeiner – Honigbienen und Imkerei“ wurde am Dienstag, dem 16. Oktober, im Museum Tabakspeicher, vor großem Publikum eröffnet. Honigsorten von A-Z, darunter der teuerste Honig der Welt, werden ebenso vorgestellt wie die Honigproduktion in Deutschland. Die Ausstellung thematisiert neben der Bedeutung der Bienen auch die vielen Probleme, mit denen die Insekten konfrontiert sind.

Als Vertreter der Bienenzüchter vervollständigte Hans-Dieter Werther mit einführenden Worten die reich bebilderte Schau. Museumsleiter Jürgen Rennebach führte in die Ausstellung ein. Insgesamt schwirren durch Deutschland geschätzte vierzig Milliarden Honigbienen. Hochgerechnet vertilgt jeder Bundesbürger mehr als ein Kilo Honig pro Jahr. Von der EU-Kommission wird die Bestäubungsleistung der Bienen europaweit auf einen Wert von jährlich 22 Milliarden Euro geschätzt. Weltweit sorgen die kleinen Arbeiter für eine Wertschöpfung von etwa 200 Milliarden Euro.

Die Mitgliederzahlen der Thüringer Imker steigt beständig an. In Nordhausen und im Landkreis bilden drei Imkervereine eine leistungsstarke Gemeinschaft.

Wollen auch Sie Imker werden? Dazu erhalten Sie hier im Museum Tabakspeicher eine einmalige Gelegenheit: Am Samstag, 24. November findet von 9:00 bis 15:00 Uhr der diesjährige Schnuppertag für Einsteiger in die Imkerei statt.

Die Ausstellung findet vom 16.10.2018 – 13.01.2019 im Museum Tabakspeicher statt.

Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr; Montags geschossen

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*