Einladung Fachtag Mitbetroffenheit von Kindern bei häuslicher Gewalt

0

Die Würde des Kindes ist unantastbar. Dieser Grundmaxime sind alle Tätigen im Kinderschutz und involvierte Berufsgruppen wie z. B. Familienrichter und Verfahrensbeistände verpflichtet.

Im Netzwerk gegen häusliche Gewalt im Kyffhäuserkreis wird immer wieder der Umgang mit Kindern, die häusliche Gewalt erleben, thematisiert. Schwierige Entscheidungen im Spannungsfeld zwischen Elternrecht und Kindeswohl müssen getroffen werden. Das erfordert in erster Linie eine konstruktive Absprache aller beteiligten Professionen. Gelingt diese nicht, kann sich das negativ auf die weitere Entwicklung des Kindes auswirken.

Um mehr fachliche Sicherheit zu erlangen, hat sich das Netzwerk um einen Referenten bemüht, der als engagierter Kämpfer für das Kindeswohl – u.a. durch die Einführung einer eigenständigen Interessenvertretung für Kinder im familiengerichtlichen Verfahren („Anwalt des Kindes“) – gilt.

Die Rede ist von Prof. Dr. Ludwig Salgo, einem Rechts- und Gesellschaftswissenschaftler, der zahlreiche Publikationen veröffentlicht hat, in der Lehre tätig war, aber ebenso als Rechtspolitiker, gefragter Gutachter (u. a. beim BVerfG) und Berater sich einen Namen gemacht. Er setzt sich für eine gelingende interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Blick auf die Bedürfnisse und Interessen von Kindern und Jugendlichen ein.

Unter der großen Überschrift „Mitbetroffenheit von Kindern bei häuslicher Gewalt“, lädt das Netzwerk gegen häusliche Gewalt, interessierte Berufsgruppen, zu denen u.a. das Rechtswesen, Gesundheitswesen, Kinderschutz, Lehrkräfte und Beratungseinrichtungen zählen, recht herzlich zum Fachtag mit dem Thema: „Problematische Fallverläufe mit betroffenen Kindern und Jugendlichen bei häuslicher Gewalt – Schnittstellenproblematik Jugendhilfe, Frauenschutz und Justiz“ ein.

Dieser findet am Montag, 25. November 2019 von 10:00 -16:00 Uhr im Bürgerzentrum Cruciskirche (Crucisstr. 8) in Sondershausen statt. Die Tagungspauschale beträgt 50,00 Euro (Ehrenamtliche können eine Erstattungspauschale beantragten). Anmeldungen können bis zum 01.10.2019 unter der E-Mail: info@duene-sondershausen.de bei der Frauen- und Familienbegegnungsstätte Düne e. V erfolgen.

Mit Eingang der Zahlung gilt die Anmeldung als verbindlich.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*