Eine Wanderung im Harz

0

Schönes Wetter, die Sonne scheint, es ist warm. Also auf in den HArz. Doch nicht mit dem Bike oder dem Auto. Zu Fuß. Heute haben wir ein par Stempel der HArzer Wandernadel „abgewandert“.

Los ging es am Morgen Richtung Rotheshütte. Vorher, mitten im Wald, befindet sich im Steinmühlental die Stempelstelle HWN 96, die ehemalige Steinmühle. DAs romantische aber ebenso mystische Steinmülental befindet sich zwischen Netzkater, Rotheshütte und Sülzhayn. Mystisch war es allemal. Die Strahlen der Sonne kämpften sich durch dir Bäume. Leichter Nebel stieg vom noch feuchten Waldboden auf. Überall hörte man die Stimmen der Tiere.

Foto:M.Caspari

Den Namen hat das Tal von der in 1756 erbauten Steinmühle, welche sich früher hier befand. Von dieser Säge- und Getreidemühle sind nur noch spärliche Ruinenreste vorhanden, die wir leider nicht gefunden haben, sondern nur erahnen konnten.
Die Felsen rechts und links des Tales, haben durch den im Laufe der Jahre originelle Namen bekommen, wie „Eulenkopf“, „Pferd“ oder „Herkules“.(Quelle:Harzer Wandernadel)

Doch diese eine Stempelstelle sollte nicht die Einzige heute sein.Weiter ging es , diesmal mit dem Auto , Richtung Benneckenstein. Hier wollten wir noch die HWN 47 und 50 besuchen.

Mitten durch den Wald, entlang an weidenden Schafen, ging es nun den knapp 4 km langen Weg zum Oberharzblick am Buchenberg. Es ist ein wunderschöner Weg. Durch lange Baumalleen, die von einigen Waidflächen unterbrochen wurden, erreichten wird schließlich die Stempelstelle 47. Recht unscheinbar, an einem Hochstand, von der Ferne anzusehen.

Doch dort angekommen, hatte man einen fantastischen Ausblick über Benneckenstein bis hin zum Wurmberg und Brocken.

Foto:M.Caspari

Ganz in der Nähe, ca. 1,5 km entfernt, wartete unser 3. Stempel für heute auf uns. Die Walzenhütte. Die Walzenhütte (521 m ü. NN) liegt zwischen Trautenstein und Benneckenstein im Gebiet der Harzer Bachtäler. Ein guter Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz neben dem Café Dammbachtal am Ortsrand von Trautenstein.Wir gingen heute allerdings von Benneckenstein.

Foto:privat

Und so ging es nach knapp 16 Km durch den Harz wieder zurück.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*