Eine neue Tafel für die Kita

0

Große Freude gab es in dieser Woche in der Kindertagesstätte „Haus Kunterbunt“ in Nordhausen. Der Vorstand Finanzen der Wohnungsbaugenossenschaft Südharz (WBG), Steffen Loup, sowie die WBG-Sozialarbeiterin Juliane Feichtinger übergaben an die Leiterin der Einrichtung, Ines Neitzel, symbolisch eine Projekttafel zur Kooperation mit der WBG im Rahmen ihres Kita-Förderprojektes. Die Wohnungsbaugenossenschaft unterstützt das von der Kindertagesstätte eingereichte Projekt „Grünes Gruppenzimmer“ mit einem Betrag in Höhe von 500,00 €.
Mit dem Geld wird die Möblierung für das Spielen und Lernen der Kinder in der Natur gefördert.
„Wir gestalten die Region“ ist ein Motto der WBG Südharz. Diese Philosophie trägt dazu bei, dass das Leben und Wohnen in Nordhausen und Umgebung qualitativ ansprechend ist und vor allem bleibt.
Die Partnerschaft mit Kindertagesstätten, die sich in den Wohngebieten der WBG Südharz im Landkreis Nordhausen befinden, ist Teil eines neuen Förderprojektes der Genossenschaft. Sie stellt eine Erweiterung der traditionellen Unterstützung durch die WBG für gesellschaftliches, sportliches oder kulturelles Engagement in der Region dar. “Dieses Projekt schließt sich somit nahtlos an die Aktion der „WBG-Baumsprösslinge“ an, das sich gleichfalls an junge Familien mit Kindern wendet. Wir wollen Familien damit weiter unterstützen.”, sagt Vorstand Steffen Loup.

15 entsprechende Kindertagesstätten wurden in den vergangenen Monaten von Sozialarbeiterin Juliane Feichtinger mit der Bitte kontaktiert, Ideen oder Projekte zu benennen, die seitens des größten Vermieters in Nordthüringen begleitet und unterstützt werden können. In diesem Jahr können sich 7 Einrichtungen (3 in Nordhausen, 2 in Bleicherode und 2 in Harztor) über jeweils bis zu 500 Euro freuen.

“Es war spannend zu erfahren, welche Ideen in den Kitas entwickelt wurden. Sie reichen zum Beispiel von der Etablierung eines grünen Gruppenzimmers, über das Anschaffen einer Kinderwerkbank und die Reparatur kaputter Spielsachen bis hin zur Gestaltung eines Geländes zur Verkehrserziehung der Kleinsten”, berichtet Juliane Feichtinger. Steffen Loup ergänzt: “Das Kita-Projekt soll natürlich in den kommenden Jahren fortgeführt werden und reiht sich in die vielen anderen Aktionen und Initiativen unserer WBG Südharz ein.“

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*